Foto: tdx / Mein Ziegelhaus Fotos: LRZ / Mein Ziegelhaus

Wohngesunde Kindertagesstätte

ID-19-MZFotos: LRZ / Mein Ziegelhaus

Die Anforderungen an eine neue Kindertagesstätte waren im Hinblick auf ein optimales Raumklima sowie eine nachhaltige Bauweise hoch. Ziegel konnte alle Kriterien erfüllen.

Wohngesunde Kindertagesstätte

Mitten in Bad Kreuznach befindet sich die „Hermann Rohloff“ Kindertagesstätte. Der erste Kita-Neubau seit 25 Jahren. Der Kindergarten hat Vorzeigecharakter; bei wohnklimatisch optimalen Verhältnissen wurde Wert auf ausgasungsfreie Baustoffe gelegt und energetisch wird die Passivhaus-Qualität erreicht.

Das Wohl der Kinder steht im Zentrum

Die Fassadengestaltung heißt Ankommende auf den ersten Blick willkommen. Im Inneren bietet der eingeschossige Bau helle und barrierefreie Räume, die nach Südwest und -ost orientiert sind, um möglichst viel Tageslicht hineinzulassen. Das schafft eine angenehme, motivierende Atmosphäre. In einem Sportraum wird die Aktivität der Kinder gefördert und in einem sogenannten Forscherraum können spielerisch einfache Naturgesetze entdeckt werden. Im Innenhof befinden sich Wege und Terrassen, die mit lärmabsorbierendem Pflaster gestaltet sind. Eine großzügige, fantasievolle und naturnahe Anlage von 3.300 Quadratmetern bietet viel Platz zum Toben.

Ziegelbauweise: wohngesund und sicher

Der Bauherrin Gewobau Bad Kreuznach und dem Architekt Tino Steinmetz lagen eine nachhaltige, hocheffiziente und vor allem gesunde Bauweise am Herzen. Aus diesem Grund wurde die Kindertagesstätte vollständig aus Ziegeln errichtet. Unter den Baustoffen ist Ziegel der ökologische Spitzenreiter, denn er wird aus den natürlichen Rohstoffen Ton und Lehm hergestellt. Er ist frei von Zusatzstoffen, zum Beispiel schädlichen Bioziden. Die Ziegelbauweise steht für ein angenehmes Raumklima. Die hohe Wärmespeicherung in Verbindung mit einem besonders günstigen Ausgleichsfeuchteverhalten reguliert das Innenraumklima. Die Außenwände mit einem Maß von 42,5 Zentimetern weisen einen U-Wert von 0,18 W/(m²K) auf. Die außergewöhnlich gute Wärmedämmung des Ziegels sorgt für geldwerte Heizenergieeinsparungen. Für die Innen- und Trennwände wurde ein Schwerlastziegel verwendet. Dieser weist hervorragende Werte bei Stabilität, Tragfähigkeit und Schallschutz auf.


 

Architekt:

Tino Steinmetz

Bauherr:

GEWOBAU
Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft mbH
Bad Kreuznach

Salinenstraße 78
D-55543 Bad Kreuznach

Kategorie:

Funktionsbauten

 

 

Ziegelformat:

42,50 cm gefüllt

U-Wert:

0,18 W/m²K

Baukosten:

3 Millionen Euro

Dienstleistungen rund um den Ziegel

Lebensraum Ziegel bietet Ihnen die Möglichkeit sich als Ziegelexperte zu registrieren.

 

Zur Registrierung!

Neues aus der Welt der Ziegel

Sie haben interessante Informationen oder wollen eine Veranstaltung auf Lebensraum Ziegel veröffentlichen?
Dann nutzen Sie unseren Service!

 

zum Veröffentlichungsservice