Der Winterkälte die warme Schulter zeigen

Wärmedämmung: Mit modernen Mauerziegeln Heizkosten sparen

Hoher Wärmeschutz: Selbst bei der Nachtabsenkung einer Heizanlage kühlt ein Ziegelhaus nicht so schnell aus. Foto: Unipor, München.

Mit heißem Tee und warmer Decke auf dem Sofa: So genießen viele die kalten Herbst- und Winterabende. Warme Wohnräume sind hierbei jedoch die Voraussetzung für ein angenehmes Wohlfühlklima. Um die Heizenergie dabei möglichst gering zu halten, hilft eine energetisch hochwertige Gebäudehülle. Moderne Mauerziegel bieten hierbei dank ihrer Masse einen idealen Wärmeschutz. Denn auch in der kalten Jahreszeit speichern sie tagsüber eindringende Sonnen- oder Heizungswärme und geben diese - zeitlich verschoben - erst am Abend wieder ab. Somit federt ein Ziegelhaus starke Temperaturschwankungen ab und verhilft auch bei kühleren Außentemperaturen zu wohlig warmen Wohnräumen.

Die gute Dämm- und Speicherfähigkeit des Ziegels sorgt unter anderem dafür, dass modernes Ziegelmauerwerk alle gängigen Energiestandards erfüllt. Auch die gesetzlichen Verschärfungen ab 2016 sind für massive Ziegel kein Problem: Sowohl für KfW-Effizienz- als auch für Passivhäuser ist so keinerlei zusätzliche Außen­dämmung mehr nötig. Die Wandbaustoffe minimieren die jährlichen Heizkosten des Eigenheims und schonen zugleich die Umwelt. Der Mauerziegel zeichnet sich auch durch seine besondere Lang­lebigkeit, Wohngesundheit und einen hohen Brandschutz aus. Nicht ohne Grund ist "der Ziegel" bereits seit Jahrtausenden im Einsatz und nach wie vor der beliebteste Wandbaustoff in Deutschland.

Dienstleistungen rund um den Ziegel

Lebensraum Ziegel bietet Ihnen die Möglichkeit sich als Ziegelexperte zu registrieren.

 

Zur Registrierung!

Neues aus der Welt der Ziegel

Sie haben interessante Informationen oder wollen eine Veranstaltung auf Lebensraum Ziegel veröffentlichen?
Dann nutzen Sie unseren Service!

 

zum Veröffentlichungsservice