Forschungsinitiative Zukunft Bau legt Fokus auf bezahlbares und klimafreundliches Bauen

Neue Förderrunde: Anträge bis Ende Juni möglich

Foto: Jennifer Zumbusch, Bonn

Das Bundesbauministerium startet eine neue Förderrunde der „Forschungsinitiative Zukunft Bau“. Projekte können bis zum 30. Juni 2016 eingereicht werden. Schwerpunkte sind kostengünstiger Wohnungsbau, Energieeffizienz und erneuerbare Energien im Gebäude- und Quartiersbereich.

Seit Gründung der Forschungsinitiative Zukunft Bau im Jahr 2006 wurden über 1.000 Projekte mit fast 115 Millionen Euro gefördert. Diese Erfolgsgeschichte setzt das Bundesbauministerium in Zusammenarbeit mit dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) fort und baut das Engagement im Rahmen der Antragsforschung weiter aus. Hierfür veröffentlicht das BMUB die neue Richtlinie über die Vergabe von Zuwendungen für Forschungsvorhaben im Rahmen der Forschungsinitiative Zukunft Bau 2016 und wirbt für Beteiligung.

Insgesamt stehen für die Antragsforschungsrunde 2016 Fördermittel in Höhe von 18,7 Millionen Euro zur Verfügung, mit denen rund 50 Projekte unterstützt werden. Bewerben können sich alle Institutionen und Unternehmen, die sich mit Projekten im Bauwesen befassen.






Dienstleistungen rund um den Ziegel

Lebensraum Ziegel bietet Ihnen die Möglichkeit sich als Ziegelexperte zu registrieren.

 

Zur Registrierung!

Neues aus der Welt der Ziegel

Sie haben interessante Informationen oder wollen eine Veranstaltung auf Lebensraum Ziegel veröffentlichen?
Dann nutzen Sie unseren Service!

 

zum Veröffentlichungsservice