Große regionale Unterschiede bei Azubi-Gehältern

Maurerlehrlinge verdienen am meisten

Foto: Hans Böckler Stiftung

Ausbildung ist nicht gleich Ausbildung. Inhaltlich nicht und finanziell auch nicht. Nicht nur zwischen den Branchen klaffen große Lücken in der Vergütung auch die Region entscheidet, wer wie viel verdient.

Eine Auswertung des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) führt Beispiele auf: So bekommt ein bayerischer Lehrling im Bauhauptgewerbe in seinem dritten Ausbildungsjahr monatlich knapp 1.400 Euro. In Sachsen erhält er hingegen weniger als 1.100 Euro.

Lehrlinge im Bauhauptgewerbe - also angehende Mauerer, Stuckateure oder Zimmerer - verdienen trotz der regionalen Unterschiede überdurchschnittlich gut. Im ersten Ausbildungsjahr steigen sie im Westen mit rund 700 Euro und im Osten mit 630 Euro ein.

Dienstleistungen rund um den Ziegel

Lebensraum Ziegel bietet Ihnen die Möglichkeit sich als Ziegelexperte zu registrieren.

 

Zur Registrierung!

Neues aus der Welt der Ziegel

Sie haben interessante Informationen oder wollen eine Veranstaltung auf Lebensraum Ziegel veröffentlichen?
Dann nutzen Sie unseren Service!

 

zum Veröffentlichungsservice