Teures Wohnen im Taunus und am Bodensee

Diese Mittelstädte haben die höchsten Mieten

Grafik: immowelt.de

Die teuersten Mittelstädte liegen in Baden-Württemberg und Hessen, zumindest was die Mietpreise angeht. Das zeigt eine aktuelle Auswertung von immowelt.de. Untersucht wurden die Preise der insgesamt 108 deutschen Städte mit 50.000 bis 100.000 Einwohnern.

Höchste Mieten in Konstanz und Bad Homburg

Konstanz weist die teuersten Mietpreise aller mittelgroßen Städte auf. Eine Wohnung kostet hier im Median 11,70 Euro pro Quadratmeter - 17 Prozent mehr als 2011 (10,00 Euro). Die Universitätsstadt am Bodensee führt damit sowohl bei den Miet- als auch bei den Kaufpreisen die Liste der teuersten deutschen Mittelstädte an. Hohe Preise im bundesweiten Vergleich müssen Mieter auch im hessischen Bad Homburg zahlen. Viele Pendler treiben die Preise hier in die Höhe. Monatlich 10,90 Euro pro Quadratmeter werden hier im Median fällig. Das sind 12 Prozent mehr als 5 Jahre zuvor, damals waren es noch 9,70 Euro.

Mittelgroße Unistädte boomen

Eine Mietwohnung in Gießen kostet aktuell 10,10 Euro pro Quadratmeter. Das sind 42 Prozent mehr als 5 Jahre zuvor (2011: 7,10 Euro). Damit belegt Gießen den 5. Platz beim Ranking der Mittelstädte mit den höchsten Mieten. Sortiert nach der höchsten Preissteigerung der Mieten innerhalb der vergangenen 5 Jahre landet Gießen sogar auf Platz 1.

Dienstleistungen rund um den Ziegel

Lebensraum Ziegel bietet Ihnen die Möglichkeit sich als Ziegelexperte zu registrieren.

 

Zur Registrierung!

Neues aus der Welt der Ziegel

Sie haben interessante Informationen oder wollen eine Veranstaltung auf Lebensraum Ziegel veröffentlichen?
Dann nutzen Sie unseren Service!

 

zum Veröffentlichungsservice