Zahl der genehmigten Wohnungen weiterhin über dem Niveau

Thüringer Bauherren bevorzugen den Haustyp „Einzelhaus“

Foto: Thüringer Landesamt für Statistik

Die Thüringer Bauaufsichtsbehörden haben von Januar bis Juli 2016 mit insgesamt 3.227 Anträgen für Bauvorhaben im Hochbau 5.074 Wohnungen genehmigt. Das waren nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik 67,8 Prozent bzw. 2.050 Wohnungen mehr und damit im genannten Zeitraum der höchste Wert seit 1999. Im Wohnungsbau werden 3.182 Neubauwohnungen und 1.141 Wohnungen im Gebäudebestand entstehen.

Die Zahl der genehmigten Wohnungen in Wohnheimen ist gegenüber dem Vergleichszeitraum 2015 um mehr als das Sechsfache gestiegen (2016: 1.565 Wohnungen 2015: 261 Wohnungen).

Die Bauherren der 1.370 neuen Wohngebäude haben sich in 85,8 Prozent der Fälle für den Haustyp „Einzelhaus“ entschieden. Ein Einzelhaus ist ein einzelnes, freistehendes Wohngebäude und kann ein Ein-, Zwei- oder Mehrfamilienhaus sein.

3,6 Prozent der Gebäude werden als Haustyp „Doppelhaus“ errichtet. Für ein gereihtes Haus haben sich 6,7 Prozent der Bauherren entschieden. Die restlichen 3,9 Prozent wählten einen „sonstigen Haustyp“.

Dienstleistungen rund um den Ziegel

Lebensraum Ziegel bietet Ihnen die Möglichkeit sich als Ziegelexperte zu registrieren.

 

Zur Registrierung!

Neues aus der Welt der Ziegel

Sie haben interessante Informationen oder wollen eine Veranstaltung auf Lebensraum Ziegel veröffentlichen?
Dann nutzen Sie unseren Service!

 

zum Veröffentlichungsservice