Technische Regeln – Normen und Zulassungen für Ziegel

3. DIN 105-100

Um die in Deutschland bewährten Mauerwerksprodukte wie gewohnt verwenden und vermarkten zu können, hat die deutsche Bauaufsicht zusammen mit der Mauersteinindustrie sogenannte „Restnormen“ für Mauersteine mit besonderen Eigenschaften bereit gestellt. Mit den Restnormen wird auch weiterhin eine Beschreibung der Produkteigenschaften, Merkmale und Differenzierungen – abgestimmt auf die in Deutschland gültigen Bemessungs- und Anwendungsnormen – möglich sein.

Europäisch nicht genormte Produktqualitäten wie Klinker und fehlende Differenzierungen für Eigenschaften wie z.B. Rohdichte- und Druckfestigkeitsklassen, Formate, Lochungen (Lochgeometrien) und Grenzwerte, die das Ausblühen und Austreiben schädlicher Substanzen begrenzen, werden durch DIN 105-100 „Mauerziegel mit besonderen Eigenschaften“ ergänzt.

Neues aus der Welt der Ziegel

Sie haben interessante Informationen oder wollen eine Veranstaltung auf Lebensraum Ziegel veröffentlichen?
Dann nutzen Sie unseren Service!

 

zum Veröffentlichungsservice