Fotos: LRZ / Unipor, München

Zukunftsweisendes Wärmemanagement

ID-04-UFotos: LRZ / Unipor, München

Im Ludmilla-Wohnpark im bayerischen Landshut sind energieeffiziente Bauweise und Ziegel-Flächenheizsysteme Realität. Die dort errichtete Wohnanlage mit mehr als 50 Wohneinheiten entspricht Plusenergiehaus-Standard. Hierzu wurden besonders Heizenergie einsparende Ziegelprodukte genutzt: für die Außenwände ein hochwärmedämmender verfüllter Mauerziegel mit integrierter Dämmstofffüllung und für die Wandheizung eine Flächenheizung aus Ton für energiesparendes Heizen ohne klassischen Heizkörper.

Zukunftsweisendes Wärmemanagement

Plusenergiehaus-Siedlung in Landshut prägt energieeffizientes Wohnen

Die von der Architektin Heinke Gschlößl entworfene Wohnan­lage im bayerischen Landshut entstand auf einer ehemaligen Industriefläche. Sie umfasst sowohl Mehrfamilienhäuser wie auch Reihen- und Einfamilienhäuser. Ihre wesentliche Besonderheit ist das ökologisch optimierte Energiekonzept: Es sieht eine hundertprozentige Deckung des Energiebedarfs aus erzeugter erneuerbarer Energie und damit Plusenergiehaus-Standard vor. So werden Einzel-, Doppel- und Reihenhäuser mit einer Wärmepumpe beheizt, die über eine Photovoltaikanlage versorgt wird. Die Mehrfamilienhäuser werden über ein Blockheizkraftwerk sowie Gastherme mit Heizwärme und Warmwasser versorgt. Der nicht verbrauchte Strom aus dem Blockheizkraftwerk wird in das öffentliche Stromnetz eingespeist.

Nachhaltiger baulicher Wärmeschutz

Als Wandbildner kam ein innovativer Planziegel mit hervorragenden Wärmedämm- und Schallschutzeigenschaften zum Einsatz. Die Ziegel sind mit natürlich mineralischem Dämmstoff gefüllt und werden gleichermaßen der Wohngesundheit und dem Umweltschutz gerecht. Durch diesen laut Zertifizierung des Darmstädter Passivhausinstitutes auch für Passivhausbauweise geeigneten Wandbaustoff konnte auf eine zusätzliche Wärmedämmung der Gebäudehüllen in Form eines Wärmedämm-Verbundsystems (WDVS) verzichtet werden.

Um Plusenergiehaus-Standard zu gewährleisten, musste ein möglichst minimaler Heizenergieverbrauch erreicht werden. Dafür haben die Planer eine in enger Zusammenarbeit mit dem Ziegellieferanten hergestellte Flächenheizung aus Ziegelplatten als Wandheizung vorgesehen. Ausschlaggebend für den Einsatz war zum einen die Energieersparnis von bis zu 40 Prozent gegenüber einer Fußbodenheizung. Zum anderen die wie ein Kachelofen zur Wohnbehaglichkeit beitragende, sanft und gleichmäßig abgegebene Strahlungswärme.

Architekt:

Architekturbüro Gschlößl
Oberglaim 7a
D-84030 Ergolding

Ausführende Baufirma:

Grabmeier Bau GmbH & Co.KG
Hauptstrasse 2
D-84130 Dingolfing-Höfen

Bauherr:

Ludmilla Wohnbau GmbH
Schillerstraße 2
D-84034 Landshut

Standort:

Landshut

Kategorie:

Mehrfamilienhaus

Baujahr:

2009-2013

 

 

Bruttogeschossfläche:

7.600,00 m²

U-Wert:

0,07 W/m²K

Haustechnisches Konzept:

Wandheizung

Dienstleistungen rund um den Ziegel

Lebensraum Ziegel bietet Ihnen die Möglichkeit sich als Ziegelexperte zu registrieren.

 

Zur Registrierung!

Neues aus der Welt der Ziegel

Sie haben interessante Informationen oder wollen eine Veranstaltung auf Lebensraum Ziegel veröffentlichen?
Dann nutzen Sie unseren Service!

 

zum Veröffentlichungsservice