Fotos: LRZ / Deutsche Poroton / Frank Korte / EWG Pankow

Genossenschaftswohnen in bester Lage

ID-04-PORFotos: LRZ / Deutsche Poroton / Frank Korte / EWG Pankow

Genossenschaften bieten Alternativen zu teuren Eigentumswohnungen. Deutschlandweit verwalten sie circa zehn Prozent aller Einheiten, für rund fünf Millionen Menschen wird auf diese Weise bezahlbarer Wohnraum gesichert. Die Erste Wohnungsgenossenschaft in Berlin-Pankow eG (EWG) realisierte in Berlins Norden eine energetisch hochwertige Wohnanlage, Baustoff der Wahl war ein mit Perlit gefüllter Ziegel in der Stärke 36,5 Zentimeter.

Genossenschaftswohnen in bester Lage

Nachgefragte Wohnungsgrößen

In grüner und verkehrstechnisch günstiger Lage errichtete die EWG im Jahre 2010 in Berlin-Pankow ein komplett barrierefreies Mehrfamilienhaus. Das dreistöckige Gebäude hat eine Wohnfläche von insgesamt 1250 Quadratmetern und wurde am Rand des beliebten Schlossparks als Lückenbebauung errichtet. Es gibt 21 Wohnungen mit anderthalb bis drei Zimmern in den besonders nachgefragten Wohnungsgrößen zwischen 65 und 90 Quadratmetern.

Überzeugender Hightech-Ziegel

Die Genossenschaft legte Wert auf einen hochwertigen Baustoff, der in Verarbeitung und Gesamtkostenbetrachtung wirtschaftlich ist und gleichzeitig möglichst die gesamten Anforderungen der Bauphysik abdeckt. Das spricht für den perlitgefüllten Ziegel, ein Naturprodukt, das durch viele weitere Vorteile besticht. Dazu zählt zum Beispiel, dass im gebrannten Ton keinerlei Giftstoffe enthalten sind, das Material also bestens für Allergiker, Ältere und Kinder geeignet ist. Außerdem ist es nicht anfällig für Pilze und Schimmel. Das eco-Institut-Label sowie die EPD (Umweltproduktdeklarationen) bescheinigen Wohngesundheit und Nachhaltigkeit. Optimale Schall- und Dämmwerte sprechen für die Verwendung in Mehrfamilienhäusern, damit den Mietern trotz direkter Nachbarn genügend Privatsphäre bleibt. Gefüllte Ziegel überzeugen durch geringe Wartungskosten über die gesamte Standzeit und optimalen Brandschutz, entfällt doch eine zusätzliche Dämmung.

Architekt:

Entwurfs- und Planungsbüro Kirsch AIG mbH
Tel./Fax: 030 - 479 905-0/030 - 479 905-19
E-Mail: info@kirsch-aig.de

Ausführende Baufirma:

Baugeschäft Guido Ney GmbH

Bauherr:

Erste Wohnungsgenossenschaft Berlin-Pankow eG

Standort:

Hermann-Hesse-Straße 3A/3B
Berlin

Kategorie:

Städtebau

 

 

Nettogeschossfläche nach DIN 227:

1.250,00 m²

Ziegelformat:

36,50 cm gefüllt

U-Wert:

0,19 W/m²K

Haustechnisches Konzept:

Sole/Wasser-Wärmepumpe
Solarthermische Warmwasserbereitung
Dezentrale Zu- und Abluftanlagen mit Wärmerückgewinnung
Fußbodenheizung

Überbaute Fläche:

571 m²

Wohngeschosse:

3

Wohneinheiten:

21

Abmessungen:

51,97 x 10,99 m

Konstruktion:

Mauerwerksbau

Dachform/-neigung:

Pultdach / 2,5 Grad

Dacheindeckung:

Gründach

Fassade:

Putz

Jahres-Primärenergiebedarf:

31 kWh/m²a (tatsächlich)
63 kWh/m²a (maximal zulässig)

Weitere Beispiele aus dieser Kategorie

Dienstleistungen rund um den Ziegel

Lebensraum Ziegel bietet Ihnen die Möglichkeit sich als Ziegelexperte zu registrieren.

 

Zur Registrierung!

Neues aus der Welt der Ziegel

Sie haben interessante Informationen oder wollen eine Veranstaltung auf Lebensraum Ziegel veröffentlichen?
Dann nutzen Sie unseren Service!

 

zum Veröffentlichungsservice