Fotos: LRZ / Deutsche Poroton / Gerhard Zwickert / Architektengemeinschaft Reiter & Rentzsch

Energieeffizient jenseits der Konvention

ID-12-PORFotos: LRZ / Deutsche Poroton / Gerhard Zwickert / Architektengemeinschaft Reiter & Rentzsch

Die Kindertagesstätte in Heidenau bei Dresden zeigt, dass Baukunst und optimale Energieeffizienz dank idealer Baustoffe in keinem Widerspruch stehen müssen. Das mit Perlit gefüllten Ziegeln errichtete Gebäude erreicht Passivhaus-Niveau.

Energieeffizient jenseits der Konvention

Natur, Gebäude und Mensch im Einklang

Das geschwungene Gebäude tritt aus der Uniformität bekannter Passivhaus-Architektur hervor. Der südlich ausgerichtete Baukörper wurde in den vorhandenen Hügel integriert, wobei er vom Hochpunkt nach Osten hin ausläuft. Das wellenförmig verlaufende und aus dem Gelände scheinbar herauswachsende Flachdach unterstützt die organische Form.

Optimales Klima dank Ziegeln

Mit massivem Mauerwerk aus hochwärmedämmenden Perlit gefüllten Ziegeln wurde eine wohngesunde, luftdichte, zugleich feuchteregulierende Basis geschaffen – teilweise kombiniert mit einer hinterlüfteten, farbig lasierten Lärchenholzfassade. Hanf als Material für die Schalldämmung sowie Flachs und Kokosfasern für das Schließen von Fugen komplettieren das ökologische Konzept. Aufgrund der besonders milden Strahlungswärme, die zugleich ein gesundes sowie baubiologisch optimales Raumklima erzeugt, wurden in den vier Gruppenräumen Wandflächenheizungen eingebaut. Diese erreichen in Kombination mit Ziegeln einen idealen Wirkungsgrad. Die thermische Solaranlage mit einer Deckungsrate von 70 Prozent unterstützt zusätzlich die Warmwasserbereitung.

Perfekt geplant

Durch sorgfältige Planung, passivhausgeeignete und vom Bundesministerium für Umwelt empfohlene Baustoffe und -elemente sowie hocheffiziente Lüftungstechnik mit Wärmerückgewinnung wird hier eine enorme Energieeinsparung erreicht. Durch das angewandte Passivhaus Projektierungspaket (PHPP) beträgt der tatsächliche Jahresheizenergiebedarf 13 kWh/m²a, beispielhaft für andere öffentliche Kommunalbauten.

 

Architekt:

Architektengemeinschaft Reiter & Rentzsch
Werner-Hartmann-Straße 1
D-01099 Dresden

Ausführende Baufirma:

HFS Hoch- und Tiefbau GmbH
Spreedorfer Straße 169
D-02730 Ebersbach-Neugersdorf

Bauherr:

Stadt Heidenau
Dresdner Straße 47
D-01809 Heidenau

Standort:

Heidenau

Kategorie:

Haus-Kategorien
Funktionsbauten

 

 

Ziegelformat:

42,50 cm gefüllt

U-Wert:

0,12 W/m²K

KFW Effizienzhausstandard:

Passivhaus-Niveau

Haustechnisches Konzept:

Kontrollierte Lüftung mit Wärmerückgewinnung
Fernwärmeanschluss
Thermische Solaranlage

Netto-Grundrissfläche nach DIN 277:
Gesamtfläche: 715 m²
Überbaute Fläche: 880 m²
Breite 23 m
Länge 59 m
Dachform/-neigung: gewelltes Flachdach mit 3% Gefälle, Holzpfetten-Tragkonstruktion
Dacheindeckung: Gründach, z.T. begehbar
Vorhangfassade aus Lärchenholz, im oberen Bereich Putz
Süd-/Ostseite Glasfassade mit 3-Scheiben-Isolierverglasung
Dicke der Außenwand: inkl. z.T. Holzverschalung: 62,0 cm
Jahresheizenergiebedarf (nach PHPP): 13 kwh/m²a (tatsächl.), (15 kwh/m²a max. zulässig)
Jahres-Primärenergiebedarf: 106,5 kwh/m²a (tatsächl.), (120 kwh/m²a max. zulässig)

Weitere Beispiele aus dieser Kategorie

Dienstleistungen rund um den Ziegel

Lebensraum Ziegel bietet Ihnen die Möglichkeit sich als Ziegelexperte zu registrieren.

 

Zur Registrierung!

Neues aus der Welt der Ziegel

Sie haben interessante Informationen oder wollen eine Veranstaltung auf Lebensraum Ziegel veröffentlichen?
Dann nutzen Sie unseren Service!

 

zum Veröffentlichungsservice