Fotos: LRZ / Deutsche Poroton / Johannes Vogt

Massive Wohnwerte für den Geschosswohnungsbau

ID-05-PORFotos: LRZ / Deutsche Poroton / Johannes Vogt

Wenn viele Menschen auf engem Raum zusammenleben, noch dazu in Gebieten mit hohem Verkehrslärm, sind Schall reduzierende Baumaßnahmen ein entscheidender Faktor für den Wohnkomfort. Diese betreffen die Luft-, Tritt- und Körperschalldämmung innerhalb des Gebäudes, aber auch die Luftschalldämmung der Außenbauteile gegenüber Außenlärm. Beim Bau zweier Mehrfamilienhäuser in Darmstadt-Kranichstein stand letzteres besonders im Fokus, denn direkt neben den Gebäuden verläuft eine Straßenbahnlinie.

Massive Wohnwerte für den Geschosswohnungsbau

Erhöhter Schallschutz dank gefüllter Ziegel

Bauherrin dieses Projekts ist die ES Wohnungsbaugesellschaft im hessischen Ober-Mörlen. Sie realisiert hochwertige Wohnungsbauprojekte im Rhein-Main-Gebiet und in Hessen. Für den Bau der monolithischen Außenwand entschied sich die ES auf Anraten der bauausführenden Firma Karl König Bau & Consult für mit Perlit gefüllte Ziegel. Diese zeichnen sich nicht nur durch beste statische und wärmedämmende, sondern auch durch gute schalldämmende Eigenschaften aus. Dies wurde durch Materialprüfungen der Gesellschaft für Materialforschung und Prüfungsanstalt für das Bauwesen Leipzig mbH (MFPA Leipzig GmbH) nachgewiesen.

Hervorragende Wärmedämmeigenschaften

Die Außenwände wurden mit dem Hightech-Ziegel in der Stärke 36,5 cm errichtet. Durch die hervorragenden Wärmedämmeigenschaften des Ziegels mit einem U-Wert von 0,26 W/m²K konnte auf zusätzliche Dämmmaßnahmen an der Außenfassade verzichtet werden. Zusammen mit 2 cm Außenputz (Leichtputz) und 1,5 cm Innenputz (Gips) ergibt sich eine 40 cm starke Außenwand, die wesentlich zur Erreichung des energetischen Standards KfW 70 (EnEV 2009) beiträgt. Der Primärenergiebedarf beider Gebäude beträgt jeweils 19,2 kWh/(m²a), rund 66 Prozent weniger als die Mindestanforderung von 57,5 kWh/(m²a). Der Endenergiebedarf pro Gebäuderiegel liegt bei nur 53 kWh/(m²a).

Idealer Ziegel für Mehrfamilienhäuser

„Seine statischen, schall- und wärmedämmenden Eigenschaften machen diesen Ziegel zum idealen Wandbildner im modernen, mehrgeschossigen Wohnungsbau“, freut sich Sükrü Erdem, Geschäftsführer von Karl König Bau & Consult. „Die Käufer der Eigentumswohnungen haben Wohnwerte erworben, von denen sie noch in vielen Jahren profitieren werden.“

Architekt:

Klaus Eismann & Partner
Planungs- und Bauleitungs GmbH
Raimundstraße 112
60320 Frankfurt am Main

Ausführende Baufirma:

Karl König Bau & Consult GmbH
Siemensstraße 1
61239 Ober-Mörlen

Bauherr:

ES Wohnungsbaugesellschaft
Siemensstraße 1
61239 Ober-Mörlen

Standort:

Wohnanlage Urban 38
Elisabeth-Selbert-Straße
Darmstadt-Kranichstein

Kategorie:

Mehrfamilienhaus

 

 

Nettogeschossfläche nach DIN 227:

3.679,30 m²

Ziegelformat:

36,50 cm gefüllt

U-Wert:

0,26 W/m²K

KFW Effizienzhausstandard:

70

Haustechnisches Konzept:

Fernwärme, Solarthermie

Überbaute Fläche:

2.106,57 m²

Abmessungen:

Breite: 2x 15 m, mit Tiefgarage 52,516 m
Länge: 2x 40 m

Konstruktion:

Massivbauweise

Dachform/-neigung:

Flachdach mit 1,5 % Gefälle

Dacheindeckung:

Kiesschüttung und extensive Begrünung

Fassade:

Außenputz

Dicke der Außenwand:

36,5 cm + 2 cm Außenputz + 1,5 cm Innenputz = 40 cm

U-Wert Fenster:

0,90 W/ (m² * k)

Jahres-Primärenergiebedarf:

kWh/m²a (tatsächl.) 19,2 kWh/(m²a)
kWh/m²a (max. zulässig) 57,5 kWh/(m²a)

Jahresheizenergiebedarf (nach PHPP):

53 kWh/(m²a)

Dienstleistungen rund um den Ziegel

Lebensraum Ziegel bietet Ihnen die Möglichkeit sich als Ziegelexperte zu registrieren.

 

Zur Registrierung!

Neues aus der Welt der Ziegel

Sie haben interessante Informationen oder wollen eine Veranstaltung auf Lebensraum Ziegel veröffentlichen?
Dann nutzen Sie unseren Service!

 

zum Veröffentlichungsservice