Fotos: LRZ / Wienerberger

Moderne Gewerbearchitektur mit Klinkerfassade

ID-10-PORFotos: LRZ / Wienerberger

Der Baukörper dieses Bauhofes ist geprägt durch klare Linien und strenge Geometrie. Ländliche Tradition, Moderne sowie funktionales Bauen verbinden sich zu einem stimmigen Gesamtkonzept. Dieser Ansicht waren im Jahr 2011 auch die Juroren des Fritz-Höger-Preises für Backstein-Architektur und verliehen dem Bauhof ebendiesen in der Kategorie Büro- und Gewerbebauten.

Moderne Gewerbearchitektur mit Klinkerfassade

Tradition trifft Innovation

Durch einen gläsernen Eingangsbereich und große Fenster wird das anfangs massiv erscheinende Gebäude optisch aufgebrochen. Bodentiefe Fenster und die beigefarbene Fassade unterstreichen das moderne Verständnis der Bauherren. Die Verwaltungsgebäude sind durch ein Flachdach mit den Außenanlagen verbunden, womit eine torähnliche Einfahrt geschaffen wird, welche eine für die Region Kinzigtal typische Hofsituation nachbildet.

Natur im Blick

Für die Fassade wurde ein tabac beiger Handstrichziegel verwendet. Dieser ist ein reines Naturprodukt aus Ton und passt farblich gut in die Umgebung. Es wurde die Farbe der typischen Holzschindeln aufgegriffen. Die Architekten entschieden sich gemeinsam mit den Bauherren für eine langlebige, wartungsfreie und hochwertige Klinkerfassade.

Angenehmes Klima mit Klinker

Die seit Generationen bewährte zweischalige Wandkonstruktion garantiert eine optimale Dämmung. Die Wärme des Tages wird in der Außenwand gespeichert und im Laufe der Nacht langsam wieder abgegeben. Durch diese integrierte Klimaanlage heizt sich der Bauhof im Sommer nicht auf, während im Winter die Wärme aufgrund des hohen Dämmniveaus im Gebäude verbleibt. Die tragende Hintermauer kommt nicht mit Feuchtigkeit in Berührung und ist optimal vor Kälteeinwirkungen geschützt. Für einen sehr guten Schallschutz sorgt die Trennung der beiden Schalen, wodurch der Schall abgefangen wird. Eine moderne Photovoltaikanlage befindet sich auf dem Dach – ein weiterer Schritt für nachhaltiges und zukunftsorientiertes Arbeiten.

Architekt:

Harter + Kanzler
Freie Architekten BDA
Gretherstraße 8
79098 Freiburg

Ausführende Baufirma:

Firma Hansmann Bauunternehmung GmbH 77716 Haslach

Bauherr:

Ingeborg Hansmann Mühlenbachweg 4
77716 Haslach i.K.

Standort:

Schnellingerstraße 55
77716 Haslach i. K.

Kategorie:

Funktionsbauten

 

 

Bruttogeschossfläche:

4.350,00 m²

Haustechnisches Konzept:

200 kW Hackschnitzelanlage
mit Altholz betrieben
zusätzlich Photovoltaikanlage

Ausführer Vormauer:

Firma Hansmann Bauunternehmung GmbH, 77716 Haslach

Statik:

Isenmann + Scherer, Hauptstraße 32, 77781 Biberach

Nutzung:

Gewerbe Bauunternehmen

Bruttorauminhalt:

27 290 m³

Hintermauer:

Hochlochziegel, 24 cm (teilweise)

Fassade:

Sichtbeton
Verblendmauerwerk 11,5 cm
Handstrichziegel Format NF, tabac beige, Verarbeitung im wilden Verband

Besonderheiten:

Innenwände und Fußboden im Foyer verklinkert
gläserner Eingangsbereich
regionaltypische Toreinfahrt

Dienstleistungen rund um den Ziegel

Lebensraum Ziegel bietet Ihnen die Möglichkeit sich als Ziegelexperte zu registrieren.

 

Zur Registrierung!

Neues aus der Welt der Ziegel

Sie haben interessante Informationen oder wollen eine Veranstaltung auf Lebensraum Ziegel veröffentlichen?
Dann nutzen Sie unseren Service!

 

zum Veröffentlichungsservice