Fotos: LRZ / Unipor, München

Stadthaus „AST“ an der Spree

ID-21-UFotos: LRZ / Unipor, München

Architektonische Raffinesse, funktionale Aufteilung sowie ein umweltbewusster Anspruch durch Ziegel sind in diesem Entwurf vereint. Direkt an der Spree wurde das moderne Einfamilienhaus gebaut, der nicht nur die Bauherren überzeugte, sondern auch die Jury. So gewann das freistehende Haus den Architekturpreis "Im Einklang mit der Natur".

Stadthaus „AST“ an der Spree

Direkt an der Spree liegt das von den Architekten „Clarke und Kuhn“ geplante Wohnhaus. Trotz des schmalen Grundstücks wurden die strengen städtebaulichen Vorgaben geschickt genutzt.

Das freistehende Stadthaus gewann den begehrten Ziegel-Architekturpreis „Im Einklang mit der Natur“. Aus insgesamt 55 eingereichten Einsendungen ermittelte die Jury sieben Gewinner. Prämiert wurden fünf Hauptpreis- sowie zwei Sonderpreis-Objekte.

„Das Gebäude ist ein Paradebeispiel für ein modernes und luxuriöses Stadthaus, das im Gegensatz zur Villa mit minimalem Grundstücksverbrauch auskommt“ – so das Fazit der Jury.

Die private Nutzung sowie die exponierte städtische und landschaftliche Lage sind Ausgangspunkte für die definierte Ausrichtung des Hauses. Klare Linien und kubische Bauteile gliedern den Entwurf. Trotz der finalen Form bleibt es im Inneren flexibel und anpassungsfähig. Durch minimale Umbauten kann das Haus in mehrere Einheiten unterteilt werden.

Extravagante Raumaufteilung

Aus Platzgründen sind die Wohn- und Schlafräume übereinander gestapelt, wobei Logik und Funktionalität nicht auf der Strecke bleiben. Auch die Anordnung der Fenster erschließt sich logisch: Ost- und Westseite weisen nur dort Öffnungen auf, wo sie unbedingt erforderlich sind. Dagegen steht die Südseite mit einer Fensterfront in voller Höhe. Damit öffnet sich das Wohnhaus der Sonne und gestattet einen grandiosen Blick auf das Wasser.

Nachhaltigkeit

Das Mauerwerk besteht aus gefüllten Ziegeln. Die positiven Eigenschaften des natürlichen Baustoffs machen eine Klimatisierung überflüssig. Auf dem Dach erzeugt eine 20 Quadratmeter große Solarthermie Wärme und Warmwasser. Für den Bau wurden ausschließlich naturbelassene, nachwachsende und wiederverwertbare Materialien verwendet. Ziel war es, das Haus auch im Sinne niedriger Bau- und Betriebskosten nachhaltig zu gestalten.

Architekt:

Clarke und Kuhn Architektengesellschaft mbH
Clarke und Kuhn freie Architekten BDA
Schlesische Straße 29 – 30
10997 Berlin

Bauherr:

privat

Standort:

Berlin

Kategorie:

Einfamilienhäuser

Baujahr:

2008

 

 

Nettogeschossfläche nach DIN 227:

406,00 m²

Dienstleistungen rund um den Ziegel

Lebensraum Ziegel bietet Ihnen die Möglichkeit sich als Ziegelexperte zu registrieren.

 

Zur Registrierung!

Neues aus der Welt der Ziegel

Sie haben interessante Informationen oder wollen eine Veranstaltung auf Lebensraum Ziegel veröffentlichen?
Dann nutzen Sie unseren Service!

 

zum Veröffentlichungsservice