Foto: Deutsche Poroton / Christoph Große Fotos: LRZ / Deutsche Poroton / Christoph Große / Margitta Zielecke / ECH

Schmuckstück an der Ostseeküste

ID-31-PORFotos: LRZ / Deutsche Poroton / Christoph Große / Margitta Zielecke / ECH

Die Perlenkette in Heiligendamm, ein Ensemble aus sieben Strandvillen, zählte einst zu den prachtvollen architektonischen Schmuckstücken an der mecklenburgischen Ostseeküste. Die Entwicklungs-Compagnie Heiligendamm (ECH) hat es sich zum Ziel gesetzt, die historischen Bauten wieder in altem Glanz erstrahlen zu lassen.

Schmuckstück an der Ostseeküste

Die Sommerresidenzen, 1854 bis 1861 für den europäischen Hochadel gebaut, haben eine bewegte Geschichte: Sturmhochwasser, Soldatenunterkünfte im Zweiten Weltkrieg, Umbau in der DDR. Bei der Bestandsaufnahme 1997 stand fest: Einige Gebäude wiesen von ihrer architektonischen Ursprünglichkeit nichts mehr auf und hatten irreparable Schäden an Dachstuhl sowie Mauerwerk. ECH beschloss, alle Villen nach den historischen Architekturvorbildern wieder zu errichten beziehungsweise zu sanieren. 2010 begannen die Arbeiten zum detailgetreuen Wiederaufbau des ersten Gebäudes, der Villa „Großfürstin Marie – Perle“, kurz Villa Perle.

Zur Rekonstruktion entschied sich Architekt Klaus Klingler von ECH aus Überzeugung für ein System aus Ziegeln und Ziegel-Ergänzungsprodukten, sowohl für die Außen- als auch die Innenwände: „Der Ziegel hat die besten Feuchte regulierenden Eigenschaften aller Baustoffe. Aufgrund seiner natürlichen Eigenschaften ist er ein Garant für Wohngesundheit und Werthaltigkeit.“

Ziegel hervorragend geeignet

Für die Außenwand kam Ziegel mit einer Stärke von 30 und 36,5 Zentimeter zum Einsatz. Mit der Druckfestigkeitsklasse 10 bietet der Wandbildner sichere statische Eigenschaften für den Geschosswohnungsbau. Durch die geringe Wärmeleitfähigkeit erreicht die Außenwand einen niedrigen U-Wert. Der Ziegel reguliert damit das Wohnklima ganzjährig: Im Sommer schützt er vor Hitze, im Winter hält er die behagliche Wärme im Gebäude. Ergänzende Ziegelprodukte wie wärmegedämmte U-Schalen und Stürze sowie Deckenrandschalen optimieren Wärmebrücken und schaffen einen einheitlichen Putzgrund für die hochwertige Stuckfassade. Anschlussdetails über Tür- und Fensteröffnungen konnten so monolithisch sicher ausgeführt werden. Der handangerührte, mineralische Putz für die Fassade sowie die weiße Silikatfarbe unterstreichen den Qualitätsanspruch an die verwendeten Baustoffe. Für die Wohnungstrennwände wurden spezielle Schallschutzziegel verwendet, die mit ihrer hohen Rohdichte sehr gute Schallschutzwerte erzielen.

Historische Pracht in neuem Glanz

Entsprechend dem historischen Vorbild erhielt die Villa „Großfürstin Marie – Perle“ verzierte Balkone und Loggien, Veranden, Freisitze, eine begehbare Dachterrasse mit Turm, Fassadenschmuckwerke und umlaufende Gesimse sowie horizontale Bänderungen und Fensterfaschen.
Aufwendig war die Anfertigung des Fassadenschmucks und der Stuckaturen: Um traditionelle Mörtelmischungen und Techniken mit dem modernen Baustoff Ziegel kombinieren zu können, musste das Abscheren des Mörtels von der planen Ziegel-Wand verhindert werden. Man griff auf eine Technik des 19. Jahrhunderts zurück. Über Rabitzkonstruktionen – vor Ort hergestellte Drahtkörbe, die mechanisch mit den Ziegeln verbunden sind – konnten die teils weit ausladenden Profile unter Verwendung klassischer Mörtelmischungen mit der Schablone gezogen werden.

„Mit der Villa Perle ist das erste Schmuckstück dieses einzigartigen Gebäudeensembles wiedererstanden“, freut sich Architekt Klaus Klingler. Stolz ergänzt er: „Was wir hier an Aufwand betrieben haben, um möglichst nahe am Original zu sein, ist außergewöhnlich.“
 

Architekt:

Klaus Klingler

Bauherr:

ECH Entwicklungs-Compagnie Heiligendamm GmbH & Co. KG
Kühlungsborner Straße 16
18209 Heiligendamm

Standort:

Heiligendamm

Kategorie:

Mehrfamilienhaus

Baujahr:

2011-2013

 

 

Ziegelformat:

36,50 cm gefüllt

U-Wert:

0,28 W/m²K

Wärmeleitfähigkeit:

0,11 W/mK

Dienstleistungen rund um den Ziegel

Lebensraum Ziegel bietet Ihnen die Möglichkeit sich als Ziegelexperte zu registrieren.

 

Zur Registrierung!

Neues aus der Welt der Ziegel

Sie haben interessante Informationen oder wollen eine Veranstaltung auf Lebensraum Ziegel veröffentlichen?
Dann nutzen Sie unseren Service!

 

zum Veröffentlichungsservice