Foto: Deutsche Poroton Fotos: LRZ / Deutsche Poroton

Fachgeschäft für Luxusgüter in Hohenschwangau

ID-50-PORFotos: LRZ / Deutsche Poroton

Schloss Neuschwanstein und Hohenschwangau sind Publikumsmagnete: König Ludwig II. wuchs im historischen Schloss Hohenschwangau auf. Später beobachtete er von dort aus per Fernglas die Baufortschritte an seinem Schloss Neuschwanstein. Für Touristen entstand nun ein neues Geschäftshaus aus Ziegeln, das dank kluger Raumplanung zum Souvenirshoppen einlädt.

Fachgeschäft für Luxusgüter in Hohenschwangau

Die Architekten Martin Vilgis und Florian Baubin vom Bauunternehmen Vilgis in Halblech haben sich bei der Planung des Ladengeschäfts in dem beliebten Touristengebiet auf die Bedürfnisse der internationalen Kunden eingestellt – das zeigen viele Details. Mehrere Kassen verhindern Staus, wenn plötzlich eine ganze Busgesellschaft gleichzeitig zahlen und gehen möchte. Und auch im Keller wurden die dortigen Toilettenanlagen extra großzügig dimensioniert.

Fassadengestaltung passend zur historischen Umgebung

Auch die Außengestaltung war in dem historisch-touristischen Umfeld eine Herausforderung. Vom Denkmalamt gab es strikte Vorgaben zur Kubatur und auch zur Eingliederung in die bestehende Bausubstanz. Den Planern gelang die Verbindung zwischen Alt und Neu, indem sie zur Straße hin eine Hauptfassade entwarfen, die architektonische Anknüpfungspunkte an die historische Umgebung schafft. Rückseitig ist der Neubau schlicht und modern gehalten. Um im Erdgeschoss möglichst viel Verkaufsfläche nutzen zu können, wurde dort ein holzverkleideter Anbau ergänzt. Die neue Galeria bietet rund 700 Quadratmeter Verkaufsfläche. In den beiden oberen Etagen des viergeschossigen Baus sind auf 235 Quadratmeter Fläche Wohnungen, Gemeinschafts- und Verwaltungsräume untergebracht.

Internationales Personal für internationale Kundschaft

Die Wohnungen mit 40 und 120 Quadratmetern und zwei beziehungsweise sechs Zimmern liegen natürlich günstig nah am Arbeitsplatz. Im Obergeschoss befinden sich Sozialräume für das Team sowie das Büro und die Verwaltung. Große Lagerflächen gibt es im Kellergeschoss. Der Aufzug ist mit einer Außenanlage verbunden, die die eintreffenden Waren bei der Anlieferung per Scherenhubtisch direkt ins Untergeschoss bringt.

Hochwertige Güter brauchen erstklassige Baumaterialien

Um den richtigen Rahmen für die Luxusgüter zu schaffen, wählten die Bauherren hochwertige Baumaterialien. Mit Ziegel konnte die gewünschte Wertigkeit und Sicherheit erbracht werden. Außerdem erfüllt der natürliche Baustoff die hohen Anforderungen an den Brand-, Schall- und Wärmeschutz. Speziell im Bereich Brandschutz war in Hohenschwangau vieles zu beachten, da innerhalb des Gebäudes unterschiedliche Nutzungseinheiten verbunden wurden.

Die Haustechnik entspricht modernsten Standards. Das Gas-Blockheizkraftwerk erzeugt ein Drittel Strom und zwei Drittel Wärme. Der höhere Gesamtnutzungsgrad entsteht durch den Gebrauch von Wärme zur Warmwasserbereitung und Heizung in der kalten Jahreszeit. Im Sommer wird diese Energie über die Lüftung und die vorgeschaltete Adsorptionsanlage umgewandelt und zur Kühlung genutzt.

Architekt:

Vilgis Bauunternehmen & Zimmerei GmbH & Co. KG
Lechbrucker Straße 7
87642 Halblech

Bauherr:

Euro Asia Trading GmbH
Schwangau

Standort:

Hohenschwangau

Kategorie:

Funktionsbauten

 

 

Nettogeschossfläche nach DIN 227:

914,00 m²

Ziegelformat:

36,50 cm gefüllt

KFW Effizienzhausstandard:

70

Abmessungen:

L 40 × B 18 m

Weitere Beispiele aus dieser Kategorie

Dienstleistungen rund um den Ziegel

Lebensraum Ziegel bietet Ihnen die Möglichkeit sich als Ziegelexperte zu registrieren.

 

Zur Registrierung!

Neues aus der Welt der Ziegel

Sie haben interessante Informationen oder wollen eine Veranstaltung auf Lebensraum Ziegel veröffentlichen?
Dann nutzen Sie unseren Service!

 

zum Veröffentlichungsservice