8,4 Prozent mehr Wohnungsbaugenehmigungen in 2015 erteilt

Positive Entwicklung hält an

Foto: Statistisches Bundesamt / Destatis

Der Bau von rund 309.000 Wohnungen wurde 2015 in Deutschland genehmigt, teilt das Statistische Bundesamt mit. Das sind 8,4 Prozent oder knapp 24.000 Wohnungen mehr als im Vorjahr. Damit hält die 2009 begonnene positive Entwicklung an. Erstmals seit dem Jahr 2000 wurde die Marke von 300.000 überschritten.

Davon waren 264.000 Neubauwohnungen in Wohngebäuden (+7,5 Prozent gegenüber 2014). Diese Zuwachs resultierte insbesondere aus dem Anstieg von Baugenehmigungen für Wohnungen in Mehrfamilienhäusern (+6,9 Prozent bzw. +8.900 Wohnungen) sowie in Einfamilienhäusern (+8,1 Prozent bzw. +7.100 Wohnungen). Die Genehmigungen für Zweifamilienhäuser legten um 5,3 Prozent (+1.000 Wohnungen) zu. Für Wohnungen in Wohnheimen erreichten die Genehmigungen einen Zuwachs um 12,5 Prozent (+1.300 Wohnungen), nachdem sie bereits im Vorjahr um 31,1 Prozent (+2.500 Wohnungen) gestiegen waren. Damit stieg die Anzahl genehmigter Wohnungen in Wohnheimen von 2013 bis 2015 insgesamt um 47,6 Prozent.

Dienstleistungen rund um den Ziegel

Lebensraum Ziegel bietet Ihnen die Möglichkeit sich als Ziegelexperte zu registrieren.

 

Zur Registrierung!

Neues aus der Welt der Ziegel

Sie haben interessante Informationen oder wollen eine Veranstaltung auf Lebensraum Ziegel veröffentlichen?
Dann nutzen Sie unseren Service!

 

zum Veröffentlichungsservice