9. Akademischer Mauerwerkstag: Über die Vielfalt des Bauens mit Ziegel

Ziegel Zentrum Süd in Kooperation mit der Hochschule Biberach

 

Teilnehmer überzeugen sich von der Anwenderfreundlichkeit moderner Ziegelwandsysteme. Foto: Ziegel Zentrum Süd e.V.

Unter reger Beteiligung der Studiengänge Bauingenieurwesen, Projektmanagement und Architektur fand der 9. Akademische Mauerwerkstag nun zum zweiten Mal an der Hochschule Biberach statt. Im Vordergrund stand das nachhaltige Bauen mit Ziegel in seiner breiten Vielfalt - vom energieeffizienten, mehrgeschossigen Neubau - auch ohne Heiz- und Lüftungstechnik - über die Anwendung von Klinkermauerwerk bis hin zur energetischen Sanierung mit innovativen, dämmstoffgefüllten WDF-Planziegeln. Für die Teilnehmer/innen bot sich ein ergiebiges Feld an Informationen rund um den Mauerwerksbau. Praxisnahe Vorträge wurden durch Produktpräsentationen und Anwendungsvorführungen während den Pausen begleitet.

"Die lange Tradition des Baustoffs Ziegel mit den innovativen Produktentwicklungen der letzten Jahrzehnte dokumentiert die Nachhaltigkeit der Ziegelbauweise", so Michael Pröll, Technischer Geschäftsführer des Ziegel Zentrum Süd e.V. in seinem einführenden Vortrag. Hochwärmedämmende Mauerziegel ermöglichen selbst mehrgeschossige Gebäude in allen derzeit bekannten Energiestandards. Sie erfüllen alle bauaufsichtlichen Anforderungen sicher und weisen äußerst sowohl die geringsten Herstellkosten als auch die günstigsten Lebenszykluskosten auf. Professor Detleff Schermer, Prüfingenieur und Sachverständiger, konkretisierte das einfache, anwendungsfreundliche Bauen mit Ziegel anhand von Detailbeispielen. Seine Hinweise zum mauerwerksgerechten Konstruieren beinhalteten auch neueste Erkenntnisse - von der Planung des Wand-Decken-Knotens bis hin zur Gebäudeaussteifung. Professor Willem Bruijn, Partner der Baumschlager Eberle Architekten, bewies anhand von Simulations- und Messergebnissen, dass intelligente Ziegelgebäude auch ganz ohne Heizungs- und Lüftungstechnik funktionieren können. Thomas Maucher, Produktmanager des Ziegelwerks Bellenberg, belegte anhand von Projektbeispielen, dass Ziegelmauerwerk nicht nur energieeffizient ist, sondern auch im mehrgeschossigen Bauen die Anforderungen an den erhöhten Schallschutz zuverlässig und wirtschaftlich abdeckt. Dabei verwies er auch auf die innovativen Softwareprodukte für Energie und Schallschutz der deutschen Ziegelindustrie, die in Kürze im Rahmen der Kampagne Lebensraum-Ziegel über die Ziegelproduzenten zu beziehen sind.

Architekt Thomas Neumeister lieferte in seinem Werkbericht Zeugnis für die große Vielfalt des Bauens mit Ziegel. Sein Erfahrungsschatz umfasst sowohl die einschalige, hochwärmedämmende Ziegelbauweise, die auch im Geschoßwohnungsbau ohne WDVS auskommt, wie auch mehrschalige Ziegelkonstruktionen mit Vorsatzschalen aus Klinkermauerwerk oder im Sanierungsfall aus hochwärmedämmenden, diffusionsoffenen, nichtbrennbaren WDF-Planziegeln mit einer äußerst niedrigen Wärmeleitfähigkeit von λ = 0,055 W/mK. Der gekonnte Umgang mit unterschiedlichen Arten von Mauerziegeln wurde anhand von beeindruckenden Bauprojekten dokumentiert. Hans Peters, Vorsitzender des Instituts für Bauen und Umwelt, betonte in seinem Vortrag "Nachhaltiges Bauen - Vom Produkt zum Gebäude" den ganzheitlichen Ansatz einer Nachhaltigkeitsbewertung von der Produkt-Deklaration bis zum Gebäude. Als Beispiel für nachhaltiges Bauen präsentierte Architekt Daniel Binder das von ihm geplante, kürzlich eröffnete Museum Art & Cars.

Begleitet wurde der Akademische Mauerwerkstag von Produktausstellungen und einer Vorführung von modernem, einschaligem Ziegelmauerwerk mit anschließendem Wettbewerb im Vermauern von Planziegeln. Moderiert wurde die Veranstaltung von Professor Hans-Joachim Schaub, der seit 20 Jahren mit großem Engagement die Lehre im Mauerwerksbau als Teil des Fachgebietes Massivbau an der Hochschule Biberach verantwortet. "Das große Interesse am Akademischen Mauerwerkstag ist ungebrochen, so dass wir in Kürze eine Fortsetzung planen", fasst der Technische Geschäftsführer des Ziegel Zentrum Süd e.V., Michael Pröll, zusammen, der die Veranstaltung organisierte.

Dienstleistungen rund um den Ziegel

Lebensraum Ziegel bietet Ihnen die Möglichkeit sich als Ziegelexperte zu registrieren.

 

Zur Registrierung!

Neues aus der Welt der Ziegel

Sie haben interessante Informationen oder wollen eine Veranstaltung auf Lebensraum Ziegel veröffentlichen?
Dann nutzen Sie unseren Service!

 

zum Veröffentlichungsservice