Einweihung Bienenhaus

Schlagmann summt

Foto: Schlagmann-Poroton

Um mehr Lebensraum für Bienen zu schaffen, unterstützt Schlagmann die Initiative „Wir tun was für Bienen“ z.B. mit der Bepflanzung von Werksflächen zu Bienenweiden. Der Besuch der Bayerischen Honigkönigin Katharina Eder aus Vilsbiburg ist die Krönung rund um den Schutz der Honigbiene. Bereits im Frühjahr errichtete man zusammen mit der benachbarten Zimmerei Josef Stadler das neue, größere Bienenhaus direkt am Werksgelände, in dem gleichzeitig mehrere Bienenvölker gehalten werden können. Bewirtschaftet wird das Bienenhaus von Schlagmann-Mitarbeiter und -Imker Josef Binder.

Bienenschutz ist gelebter Umweltschutz

„Ziegel sind Produkte aus der Natur und mit unserem Bienenhaus soll der Natur auch wieder etwas zurückgegeben werden. Der Lehm, den Schlagmann zu hochwertigen Ziegeln verarbeitet, ist 10 Millionen Jahre alt. Die Biene selbst dagegen gibt es bereits 5-mal solange, also rund 50 Millionen Jahre. Ihr Lebensraum wurde durch uns Menschen mehr und mehr eingeschränkt und wir tun gut daran, wenn diese überlebenswichtigen Freunde des Menschen geschützt werden und ihnen wieder neuer Lebensraum zugestanden wird,“ so geschäftsführender Gesellschafter Johannes Edmüller zur Motivation seines Unternehmens zum Schutz der Biene.

Dienstleistungen rund um den Ziegel

Lebensraum Ziegel bietet Ihnen die Möglichkeit sich als Ziegelexperte zu registrieren.

 

Zur Registrierung!

Neues aus der Welt der Ziegel

Sie haben interessante Informationen oder wollen eine Veranstaltung auf Lebensraum Ziegel veröffentlichen?
Dann nutzen Sie unseren Service!

 

zum Veröffentlichungsservice