Fritz-Höger-Preis 2017

Sieger wurden gefeiert

Foto: Fritz-Höger-Preis 2017

Rund 150 Teilnehmer feierten die Auszeichnung der besten Einreichungen des diesjährigen Fritz-Höger-Preises 2017 für Backstein-Architektur.

Mit über 600 eingereichten Projekten hat der zum vierten Mal ausgelobte Fritz-Höger-Preis 2017 für Backstein-Architektur seinen festen Platz unter den Architekturpreisen gefestigt. In einem zweistufigen Verfahren nominierte die Jury über 60 Projekte, aus denen wiederum die finalen Sieger ermittelt wurden. Darunter auch die Sieger des Newcomer-Awards, der bei seiner zweiten Auslobung erneut auf großen Zuspruch gestoßen ist.

Winner Grand-Prix (Kategorie Büro- und Gewerbebauten):

Bremer Landesbank, Caruso St John Architects


Winner Gold Öffentliche Bauten:

Gdansk Shakespeare Theatre, Proteco Engineering s.r.l.


Winner Gold Wohnungsbau:

Towers T5 & T6 on Westkaai, Antwerpen, Tony Fretton Architects


Winner Gold Einfamilienhaus:

Termitary House Da Nang/Vietnam, Tropical Space


Winner Gold Sanierung:

Santa Maria de Vilanova de la Barca, Alea Olea architecture & landscape


Winner Gold Energie:

Hessenwaldschule in Weiterstadt, wulf architekten

 

Winner Gold Newcomer:

Landbad Bordenau, Nick Chadde


Ausstellung im DAZ

Alle ausgezeichneten Projekte werden vom 9. Oktober bis zum 5. November 2017 im Deutschen Architektur Zentrum (DAZ) in einer Ausstellung gezeigt und später an verschiedenen Hochschulen in Deutschland als Wanderausstellung zu sehen sein.

Dienstleistungen rund um den Ziegel

Lebensraum Ziegel bietet Ihnen die Möglichkeit sich als Ziegelexperte zu registrieren.

 

Zur Registrierung!

Neues aus der Welt der Ziegel

Sie haben interessante Informationen oder wollen eine Veranstaltung auf Lebensraum Ziegel veröffentlichen?
Dann nutzen Sie unseren Service!

 

zum Veröffentlichungsservice