Renaissance des Reihenhauses in der Stadt

Innovatives Architekturkonzept für eine Lückenbebauung

Das vierstöckige Zweifamilienhaus entstand als Lückenbebauung auf dem Grundstück einer abgetragenen Seifenfabrik. Foto: Wienerberger / Frank Korte

Das historische Berlin-Weißensee ist schon seit der Gründerzeit attraktiv für Industrie, Handwerk und Gewerbe. Die Bebauung - damals wie heute - besteht hauptsächlich aus zwei- bis viergeschossigen Gebäuden mit integrierten oder angrenzenden Werkstätten. Hier wurde ein Reihenhaus in neuer urbaner Anmutung errichtet, das nicht den Bildern eintöniger Reihenhauszeilen und -grundrissen entspricht. Zuvor befand sich auf dem Grundstück die Ruine einer Seifenfabrik. Da die Chemikalien, die zur Herstellung von Seife dienten, die Bausubstanz bis auf die Grundmauern zerstört hatten, war ein Abriss und Ersatzneubau nicht zu vermeiden. 

Heute teilt sich die aus zwei Parteien bestehende Eigentümergemeinschaft zwei moderne viergeschossige Wohneinheiten mit vertikal und horizontal verspringenden Wänden. Diese Aufteilung der Räume und Flächen, verschachtelt und gestapelt, bescherte dem Objekt seinen Namen: Stacked House. Jede Etage und jeder Raum unterscheiden sich in Grundfläche sowie Höhe und sind individuell auf die Bedürfnisse der Familien zugeschnitten. In beiden Wohneinheiten gibt es keine Symmetrien. Ungewöhnlich, dabei sehr kreativ und von überzeugender ästhetischer Qualität, ist die Gestaltung der Fassade. Die Außenwände aus massivem einschaligen Mauerwerk sind dünn mit einer atmungsaktiven, mineralischen und feuchtigkeitsbeständigen Schlämme beschichtet, die je nach Sonnenstand verschiedenfarbig schimmert. Dadurch wird das Relief jedes einzelnen Ziegels betont.

Als Verfechterin nachhaltigen Bauens und von Energieeffizienz entschied sich die Architektin für eine monolithische Bauweise - ohne künstliche Dämmung an der Fassade und ohne Putz. Für die Außenwände kamen verfüllte Poroton-Ziegel zum Einsatz mit Wärmeleitfähigkeitswerten von 0,08 und 0,11 W/mK. Die Haustrennwand zur Nachbarbebauung wurde aus Schall- und Brandschutzgründen mit Planfüllziegeln, die mit Beton verfüllt sind, aufgemauert.

Das Berliner Doppelhaus wurde Sieger des KfW-Award Bauen und Wohnen 2014 - bei der Bauaufgabe "Renaissance des Reihenhauses".

Dienstleistungen rund um den Ziegel

Lebensraum Ziegel bietet Ihnen die Möglichkeit sich als Ziegelexperte zu registrieren.

 

Zur Registrierung!

Neues aus der Welt der Ziegel

Sie haben interessante Informationen oder wollen eine Veranstaltung auf Lebensraum Ziegel veröffentlichen?
Dann nutzen Sie unseren Service!

 

zum Veröffentlichungsservice