Mauerwerk – Ausführung

5. Mauerwerksverbände

Anwendungsmöglichkeiten verschiedener Mauerziegelformate

Mauerwerksverbände aus kleinformatigen Ziegeln

Die Anwendung kleinformatiger Ziegel in Mauerwerk bzw. Sichtmauerwerk von einschaligen Außenwänden beheizter Gebäude ist heutzutage nicht mehr möglich. Stattdessen werden für solche Wände großformatige, wärmedämmende Hochlochziegel verwendet. Sie ermöglichen eine rationellere Erstellung des Mauerwerks bei wesentlich höherer Wärmedämmung.

Bei der Erstellung von Verblendschalen von zweischaligem Mauerwerk oder Wänden im Innenbereich beheizter Gebäude oder von Wänden haben kleinformatige Ziegel nach wie vor große Bedeutung. Neben Farbe, Form und Struktur der Ziegel hat auch die Wahl des Mauerwerksverbandes Einfluss auf die Wirkung des Sichtmauerwerks.

Dicke des Mauerwerks: 1/2 Stein

Mittiger Läuferverband

Bei dünnen Innenwänden und Verblendschalen

Dicke des Mauerwerks: 1 Stein

Binderverband

Alle Schichten bestehen aus Bindern. Versatz: 1/2 Stein

Dicke des Mauerwerks: 1 Stein oder 11/2 Steine

Blockverband

Binder und Läuferschichten wechseln regelmäßig, die Überbindung beträgt 1/4 Stein bzw. ≥ 4,5 cm.

Dicke des Mauerwerks: 1 Stein oder 11/2 Stein

Kreuzverband

Beim Kreuzverband wechseln sich die Binder- und Läuferschichten ebenfalls ab. Im Gegensatz zum Blockverband sind jedoch auch die Läuferschichten zueinander versetzt. Somit sind die Stoßfugen der Binderschichten übereinander angeordnet, während die Stoßfugen der Läuferschichten um eine halbe Steinlänge versetzt sind. Das Muster des Kreuzverbandes wiederholt sich jede 4. Schicht.

Mauerwerksverbände aus großformatigen Ziegeln

Neues aus der Welt der Ziegel

Sie haben interessante Informationen oder wollen eine Veranstaltung auf Lebensraum Ziegel veröffentlichen?
Dann nutzen Sie unseren Service!

 

zum Veröffentlichungsservice