Komfortabel in moderner Ziegelbauweise

Bauprojekt in Leverkusen: Nutzungsorientiert und kostenbewusst

Foto: LRZ / Unipor, München

Die wirtschaftlichen und bauphysikalischen Pluspunkte von Mauerziegel zeigt ein Bauprojekt in Leverkusen. Hier entstanden drei Mehrfamilienhäuser in monolithischer Bauweise mit jeweils sechs Mietwohnungen sowie drei – als Reihenhaus erbaute – Einfamilienhäuser.

Bauherr ist der Bauverein Bergisches Heim eG. Dieser baut kostenbewusst, ohne dabei auf Qualität zu verzichten. Der Architekt setzte auf zügig zu errichtende, kompakte Formen, schlichte Satteldächer und nutzungsorientierte Grundrisse. Alle Gebäude wurden als „weiße Wanne“ komplett unterkellert; zwei Mehrfamilienhäuser sind durch eine durchgehende Tiefgarage miteinander verbunden. Die Dachgeschosse der Einfamilienhäuser bieten bei späterem Ausbau eine zusätzliche Platzreserve von 40 Quadratmetern.

Werterhaltende Bauweise

Der Bauverein gab eine massive, zum Werterhalt beitragende Bauweise vor: So sollte der Wandbaustoff möglichst flexibel und wirtschaftlich an alle bauphysikalischen Anforderungen der Außenwände aller Gebäude anzupassen sein. Zugunsten der Diffusionsoffenheit wurde zudem bewusst auf ein Wärmedämm-Verbundsystem (WDVS) verzichtet. Für das Bauvorhaben kamen deshalb zwei maßgeschneiderte Mauersteine zum Einsatz, die mit Bestwerten bei Wärmedämmung, Tragfähigkeit und Luftschallschutz punkten.

Dienstleistungen rund um den Ziegel

Lebensraum Ziegel bietet Ihnen die Möglichkeit sich als Ziegelexperte zu registrieren.

 

Zur Registrierung!

Neues aus der Welt der Ziegel

Sie haben interessante Informationen oder wollen eine Veranstaltung auf Lebensraum Ziegel veröffentlichen?
Dann nutzen Sie unseren Service!

 

zum Veröffentlichungsservice