Tipps zum nachhaltigen Bauen

Werthaltiges Zuhause für Generationen – mit Ziegel

Foto: LRZ / Poroton / Christoph Große

April 2020 (PRG) – Entscheidende Gründe für den Hausbau mit modernen Ziegeln sind neben Kosteneinsparungen auch der Wunsch gesund wohnen zu wollen. Das bestätigt ebenso eine repräsentative Forsa-Umfrage: Mehr als 80 Prozent sprechen sich für die Verwendung nachweislich ökologischer Baustoffe aus.  Wie es gelingt, Ressourcen beim Bauen und künftigen Wohnen zu schonen und damit den ökologischen Fußabdruck klein zu halten, zeigen die folgenden Tipps.

Umsichtig planen

Mit der Positionierung des Neubaus und seiner Ausrichtung zur Sonne lässt sich bereits Heizenergie sparen. Wer hier gut plant, kann das Tageslicht in Küche oder Arbeitszimmer lange nutzen und fasst weniger oft zum Lichtschalter. Dass sich die Kraft der Sonne für die Erzeugung von Strom für den Hausgebrauch nutzen lässt, ist kein Geheimtipp mehr. Hier lohnt sich der intensive Austausch mit Energieberater und Architekt, damit der Neubau optimale Voraussetzungen für den effizienten Einsatz einer Photovoltaikanlage erfüllt, beispielsweise mit der Dachform und -neigung.

Auf Flächenverbrauch achten


Neben dem passenden Standort ist auch die überbaute Fläche ein wichtiger Aspekt von Nachhaltigkeit. Je weniger Boden versiegelt wird, desto besser für das Klima. So gehen wichtige Funktionen wie das Filtern und Speichern von Wasser nicht verloren. Bei der Planung der Außenanlagen ist es ratsam, für Zufahrten und Abstellflächen auf unversiegelte Alternativen wie sickerfähige Pflasterklinker zurück zu greifen.

Den passenden Baustoff wählen

Das A und O jedoch ist die Entscheidung für einen Baustoff, der umweltbewusste Bauherren sowohl ökologisch als auch wirtschaftlich überzeugt. Hier punkten moderne Ziegel. Sie werden aus den natürlichen Rohstoffen Lehm und Ton hergestellt, sind regional verfügbar und haben so kurze Wege auf die Baustelle. Nachweislich schadstoffarm, beeinflussen sie das Raumklima positiv, beispielsweise durch ihre Fähigkeit, Feuchtigkeit auszugleichen. Zur garantierten Wohngesundheit gesellt sich der schlanke Haushaltsetat. Denn die ausgezeichneten Wärmedämmeigenschaften des Ziegels helfen mit der Speicherfähigkeit Energiekosten sparen, im Vergleich zu Konstruktionen aus Leichtbauweisen bis zu 10 Prozent. Aber nicht nur das schont den Geldbeutel von Bauherren. Wer sein neues Zuhause mit verfüllten Hochleistungs-ziegeln errichtet, kann auf eine zusätzliche Außendämmung verzichten. Nur noch Putz drauf – fertig.

Für sich und die Familie vorsorgen

Weil Gebäude in Ziegelbauweise äußerst langlebig und wertbeständig sind, genießen die Bewohner umso länger Wartungsfreiheit. Von der langen Nutzungsphase mit Standzeiten von 100 Jahren und mehr profitieren auch Kinder und Enkel. Danach können Ziegel problemlos recycelt werden. Das schont nachhaltig die Umwelt und bürdet nachfolgenden Generationen keine ökologischen Lasten auf.

Zeichen: 2.821


Dienstleistungen rund um den Ziegel

Lebensraum Ziegel bietet Ihnen die Möglichkeit sich als Ziegelexperte zu registrieren.

 

Zur Registrierung!

Neues aus der Welt der Ziegel

Sie haben interessante Informationen oder wollen eine Veranstaltung auf Lebensraum Ziegel veröffentlichen?
Dann nutzen Sie unseren Service!

 

zum Veröffentlichungsservice