Fotos: Unipor, München / Martin Götz, Burglengenfeld

Nachhaltig geplant: Generationengerechtes Eigenheim in Ziegelbauweise

ID-38-UFotos: Unipor, München / Martin Götz, Burglengenfeld

Zukunftsweisend und generationengerecht: Nach dieser Devise plante eine Bauherren-Familie im bayerischen Burglengenfeld. Das energieeffiziente Einfamilienhaus mit zwei Geschossen ist auf eine spätere getrennte Nutzung der beiden Einheiten ausgelegt und wurde monolithisch mit dämmstoffgefüllten Ziegeln errichtet.

Nachhaltig geplant: Generationengerechtes Eigenheim in Ziegelbauweise

Die Bauherren hatten nicht nur konkrete Vorstellungen bezüglich des Wandbaustoffs sondern auch der Grundrisse. Gemeinsam mit Architektin Kerstin Steiner erarbeiteten sie ihr neues, generationengerechtes Zuhause mit knapp 150 Quadratmetern Wohnfläche. Da das Baugrundstück in einem Retensionsraum des Flusses Naab liegt, verzichtete die Familie auf einen Keller. Um beide Geschossebenen bei Bedarf getrennt nutzen zu können, wurde beispielsweise das Elternschlafzimmer im Erdgeschoss platziert. „Wir haben den Zugang zum Haus und den beiden Geschossen so konzipiert, dass eine spätere Trennung möglich ist“, erklärt der Bauherr Martin Götz. „Für die Küche im Obergeschoss sind die Leitungen bereits unter dem Putz verlegt. Dort können wir also eine zweite Wohnung schaffen.“ Zwei Abstellräume ersetzen den fehlenden Keller, ein Raum befindet sich mit rund 40 Quadratmetern Fläche über der Garage.

Energetisch optimierter Wandaufbau

Der dämmstoffgefüllte Mauerziegel wurde in der Stärke 36,5 Zentimeter verarbeitet. Gemauert wurde im Dünnbettverfahren, wie es sich aufgrund wirtschaftlicher und bauphysikalischer Anforderungen in der Praxis durchgesetzt hat. Systemergänzungen wie Laibungsziegel und wärmegedämmte Rollladenkästen optimieren den Wandaufbau energetisch und sorgen für eine einheitliche Ziegeloberfläche für sicheren Putzauftrag.

Zusammen mit Fenstern in Aluminium-Holz-Konstruktion mit Dreifachverglasung sowie einer Zwischen- und Aufsparren­dämmung im Dach trägt die Gebäudehülle entscheidend zur Erreichung eines Energieeffizienzstandards bei, der rechnerisch unterhalb der Anforderungen des KfW-Effizienzstandards 40 liegt. Hinzu kommt ein ausgeklügeltes Zu- und Abluftsystem mit Wärmetauschern sowie eine Deckenheizung mit integrierter Aktivkühlung. Die erforderliche niedrige Betriebstemperatur dieser Flächenheizung wurde ideal kombiniert mit einer Erdwärmepumpe.

Architekt:

Kerstin Steiner, Verdistraße 8, 93133 Burglengenfeld

Ausführende Baufirma:

Anton Graf Bau GmbH, Sterzenbach 53, 92366 Hohenfels

Bauherr:

Martin Götz, 93133 Burglengenfeld

Kategorie:

Einfamilienhäuser

Baujahr:

Herbst 2016 bis Sommer 2017

 

 

Bruttogeschossfläche:

210,90 m²

Nettogeschossfläche nach DIN 227:

144,53 m²

Verfüllter Ziegel:

Dämmstoffgefüllter Mauerziegel

U-Wert:

0,07 W/m²K

Grundstücksfläche:

850 m²

Errechneter Jahresheizwärmebedarf:

35 kWh/(m²a)

Baukosten:

ca. 550.000 Euro

Dienstleistungen rund um den Ziegel

Lebensraum Ziegel bietet Ihnen die Möglichkeit sich als Ziegelexperte zu registrieren.

 

Zur Registrierung!

Neues aus der Welt der Ziegel

Sie haben interessante Informationen oder wollen eine Veranstaltung auf Lebensraum Ziegel veröffentlichen?
Dann nutzen Sie unseren Service!

 

zum Veröffentlichungsservice