Mit klaren Gebäudeformen, modernen Grundrissen sowie nachhaltiger Bauweise wurden bei der Neuen Mitte in Bellenberg die drei Hauptkriterien des Bauherrn erfüllt. So sind attraktive Baukörper in zeitgemäßer Architektur und einer gehobenen, barrierefreien Ausstattung entstanden.

Neue alte Mitte

ID-38-MZ Fotos: LRZ / Ziegelwerk Bellenberg / Gerd Schaller

Bauen im ländlichen Bereich verlangt nach neuen Ideen. Im bayerisch-schwäbischen Bellenberg ist ein Vorzeigeprojekt realisiert worden, das für viele Gemeinden eine zukunftsweisende Alternative zum Bauen auf der grünen Wiese sein kann.

Neue alte Mitte

Viele ländliche Ortscharakter sind bedroht, weil der Flächenverbrauch an den Rändern der Gemeinden zunimmt und die Ortskerne veröden. Mit neuen Baugebiete soll möglichst schnell der Druck auf den Wohnungsmarkt in den Ballungsräumen gemildert werden. Nachhaltig ist das nicht. In den Ortsmitten nehmen Leerstände zu, während der Ring aus Wohn- und Gewerbegebieten wächst. Wesentlich sinnvollere Innenentwicklungen werden häufig frühzeitig verworfen. Im bayerisch-schwäbischen Bellenberg haben Bauherrenschaft, Architekten und Lokalpolitik Mut und Geduld bewiesen. Entlang der Ortsdurchgangsstraße, die Bellenberg mit Ulm und Vöhringen im Norden sowie Illertissen im Süden verbindet, ist ein ebenso unscheinbares wie bemerkenswertes Stadtquartier zu sehen: Die Neue Mitte.
Auf dem Gelände eines ehemaligen Gasthofes entstand innerhalb von 15 Monaten ein Ersatzbau aus drei Mehrfamilienhäusern mit Gewerbeeinheiten. Heute wohnen hier rund 60 Menschen sowie die Gäste einer Tagespflegestation für Senioren. Hinzu kommen diverse Mitarbeiter in Büros und Praxen. Das Besondere daran: Bei der Neuen Mitte wurde die Idee des Mehrgenerationenwohnens neu gedacht. So wurden die Bedürfnisse der ortstypischen Bevölkerungsstruktur berücksichtigt.

Architektur: Unscheinbar und doch bemerkenswert

Auch die gestalterische Herangehensweise war den Anforderungen an das Bauen im ländlichen Raum angemessen. Die örtlichen Besonderheiten wurden herausarbeitet und für den Entwurf nutzbar gemacht. Elemente und Prinzipien des umliegenden Bestands wurden von Architekten, Handwerkern und Bauherrenschaft weiterentwickelt und neu interpretiert. Dabei wurde einerseits Wert auf typische traditionelle Erscheinungsformen gelegt – anderseits ist die bauliche Veränderung auch deutlich als neue Zutat erkennbar. Die Architekten des Architekturbüros Nething Generalplaner GmbH verfolgten für das Quartier das Konzept einer „gebrochenen“ Häuserzeile. Sie planten drei versetzte Gebäude mit Giebeldächern, die sich harmonisch in das Ortsbild integrieren. Mit klaren Gebäudeformen, modernen Grundrissen sowie nachhaltiger Bauweise wurden auch die drei Hauptkriterien des Bauherrn erfüllt. So sind Baukörper in zeitgemäßer Architektur und einer gehobenen, barrierefreien Ausstattung entstanden. Um Wertbeständigkeit und ökologische Verträglichkeit zu steigern, wurden die Häuser in Ziegelmassivbauweise ausgeführt.

Bauphysikalisch herausragende Lösung

Die drei Häuser wurden als schlanke Quader mit Satteldach und Gauben im Dachbereich ausgeführt. Große Fensterflächen dominieren die schlichte Fassade. Die Loggien und Balkone erhielten farbige Akzente.  Besondere Herausforderung für die Planung war die direkte Lage an der Ortsdurchgangsstraße. Durch die Verwendung eines speziell für den erhöhten Lärmschutz entwickelten Ziegel werden die Anforderungen mit einschaligen, hoch wärmedämmenden Ziegelwänden erreicht. Somit ist das Ensemble sehr gut gegen Außenlärm geschützt. Der Ziegel überzeugt nicht nur durch guten Schallschutz, sondern auch dank hervorragender Wärmedämmung. Bei einer Stärke von 36,5 cm wird ein U-Wert von 0,23 W/m2/K erreicht. Damit konnte auf ein außenwandiges Wärmedämmverbundsystem verzichtet werden. Der Ziegel ist zudem als Brandwand geeignet. Bei den Innenwänden entschieden sich die Planer überwiegend für Hochlochziegel, der im Vergleich zu anderen Materialien eine sehr gute Wärmespeicherfähigkeit besitzt und damit einen wichtigen Beitrag zum Innenraumklima leistet.
Das Planungsteam entschied sich Sachen Energetik für eine Luft-Wasser-Wärmepumpe und eine Gas-Brennwertheizung zur Spitzenlastabsicherung. So lassen sich Umweltschutz sowie die gesetzlichen Auflagen zur Heizkostenersparnis bestens miteinander vereinen. Eine dezentrale Lüftungsanlage mit Wärmetauscher regelt zusätzlich den Luftwechsel im Gebäude, was insbesondere im Winter die Energiekosten positiv beeinflusst. Die großflächigen Fenster auf der Südseite lassen auch in der kalten Jahreszeit Sonnenwärme einfallen, in den Sommermonaten können diese mit elektrischen Jalousien beschattet und so die Wohnungen kühl gehalten werden.

Stein auf Stein zahlt sich aus

Bei der Neuen Mitte in Bellenberg haben die Baubeteiligten bewiesen, dass sie Verantwortung übernehmen. Preiswerten Wohnraum zu schaffen, ist nicht gleichzusetzen mit der vermeintlich billigsten Bauweise. Denn jedes Haus, das die Bedürfnisse nach Wohngesundheit nicht erfüllen kann, ist seinen Preis nicht wert. In nur 15 Monaten Bauzeit entstanden rund 2.800 Quadratmeter wertvoller Wohnraum. Für die Ausführung in Ziegelbauweise einschließlich gehobener Ausstattung und moderner Heiztechnik beliefen sich die Gebäudekosten pro Quadratmeter auf moderate 2.050 Euro, die Tiefgarage nicht einberechnet. Die Kaltmiete beträgt je nach Wohnungsgröße 8,00 bis 8,50 Euro und entspricht der ortsüblichen Durchschnittsmiete. Anfang 2017 zogen die ersten Mieter ein – heute ist die „Bellenberger Neue Mitte“ ein lebendiges Wohnquartier mit Zukunft.












Architekt:

Architekturbüro
Nething Generalplaner GmbH

Standort:

Bellenberg

Kategorie:

Mehrfamilienhaus

Baujahr:

2015 - 2017

 

 

Nettogeschossfläche nach DIN 227:

2.800,00 m²

Ziegelformat:

36,50 cm gefüllt

U-Wert:

0,23 W/m²K

Haustechnisches Konzept:

- Luft-Wasser-Wärmepumpe
- Gas-Brennwertheizung

Dienstleistungen rund um den Ziegel

Lebensraum Ziegel bietet Ihnen die Möglichkeit sich als Ziegelexperte zu registrieren.

 

Zur Registrierung!

Neues aus der Welt der Ziegel

Sie haben interessante Informationen oder wollen eine Veranstaltung auf Lebensraum Ziegel veröffentlichen?
Dann nutzen Sie unseren Service!

 

zum Veröffentlichungsservice