Entspannt leben am Schliersee

Bayerische Bautradition mit Ziegel modern interpretiert

Foto: Michael Naumann / Ismaning

Architekt und Bauherr bevorzugten für ein Einfamilienhaus im Bayerischen Alpenvorland eine monolithische Bauweise mit dämmstoffgefülltem Ziegelmauerwerk in der Stärke von 36,5 Zentimetern. Wärmegedämmte Ziegelstürze ergänzen die energetisch optimierte Mauerwerksbauweise.

Das Mauerwerk wurde bis an das Dachgebälk herangeführt und außen mit einer Lärchenverschalung verkleidet. So überführte der Architekt die im Alpenvorland traditionelle Bauweise – unten gemauert, Obergeschoss und angesetzte Scheune in Holzbau – in zeitgenössische Architektur. Beim Grundriss blieb man Bewährtem treu: Stube und Küche im Erdgeschoss beispielsweise sind zusammengefasst und bilden das Herzstück des Hauses. Der Großteil der Fensterflächen wurde nach Süden ausgerichtet, so dass die Energie der Sonne hilft, Heizkosten zu sparen. Alle Räume sind lichtdurchflutet, einige bieten einen wunderbaren Blick auf den Schliersee.

Dienstleistungen rund um den Ziegel

Lebensraum Ziegel bietet Ihnen die Möglichkeit sich als Ziegelexperte zu registrieren.

 

Zur Registrierung!

Neues aus der Welt der Ziegel

Sie haben interessante Informationen oder wollen eine Veranstaltung auf Lebensraum Ziegel veröffentlichen?
Dann nutzen Sie unseren Service!

 

zum Veröffentlichungsservice