Für 2020 gut aufgestellt

Bauindustrie zieht positive Jahresbilanz für 2019

Foto: LRZ / Frank Korte

„Die Bauunternehmen haben es 2019 geschafft, das ausgesprochen gute Vorjahresergebnis noch zu übertreffen. Sie haben sowohl ihren Umsatz als auch die Zahl ihrer Beschäftigten weiter erhöht“, kommentiert der Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, Dieter Babiel, die in der neuesten Ausgabe des aktuellen Zahlenbildes veröffentlichten Konjunkturindikatoren für die Bauwirtschaft. Demnach hätten die Betriebe des Bauhauptgewerbes 2019 einen baugewerblichen Umsatz von 135 Milliarden Euro erwirtschaftet, 6,7 Prozent mehr als 2018. Trotz der 2019 stärker gestiegenen Preise, zu denen auch deutlich höhere Lohnkosten nicht unwesentlich beigetragen hätten, sei immer noch ein Zuwachs von real 1,7 Prozent geblieben. Der Personalbestand sei um 33.000 auf 870.000 Beschäftigte im Jahresdurchschnitt 2019 aufgestockt worden. Damit habe die Branche seit 2009 mehr als 160.000 neue Stellen geschaffen.

Vor diesem Hintergrund sieht sich die Bauindustrie für 2020 gut aufgestellt, die laut Babiel ein nominales Umsatzwachstum von 5,5 Prozent erwarten könne, was einem realen Wachstum von 1,4 Prozent entspreche. Die positiven Aussichten für das laufende Jahr seien auf die nach wie vor gute Auslastung und auf die vergleichsweise hohen Auftragsbestände zurückzuführen. Allerdings hätte sich die Nachfrage im zweiten Halbjahr zunehmend weniger dynamisch entwickelt.

Dienstleistungen rund um den Ziegel

Lebensraum Ziegel bietet Ihnen die Möglichkeit sich als Ziegelexperte zu registrieren.

 

Zur Registrierung!

Neues aus der Welt der Ziegel

Sie haben interessante Informationen oder wollen eine Veranstaltung auf Lebensraum Ziegel veröffentlichen?
Dann nutzen Sie unseren Service!

 

zum Veröffentlichungsservice