Für Tragwerksplaner

Nachweis des Feuerwiderstands von Ziegelmauerwerk – Tipps für eine effiziente Bemessung

Im bei Ernst & Sohn erschienenen Beitrag wird die Vorgehensweise der Bemessung im Brandfall aufgezeigt. Cover: Ernst & Sohn

Die Bemessung von Mauerwerk im Brandfall erfolgt in Deutschland derzeit vereinfacht über die Einhaltung von Mindestwanddicken in Abhängigkeit der Querschnittsausnutzung. Im bei Ernst & Sohn erschienenen Beitrag wird die Vorgehensweise der Bemessung im Brandfall aufgezeigt, zudem werden zwei Ansätze zur effizienteren Gestaltung des Nachweises des Feuerwiderstands erläutert.

Die Autoren Prof. Dr.-Ing. Carl-Alexander Graubner und Benjamin Purkert M. sc. vom Institut für Massivbau an der Technischen Universität Darmstadt betrachten zudem kritisch die Bemessung im Brandfall bei zulassungsgeregelten Produkten. Mit den beschriebenen Stellschrauben haben Tragwerksplaner die Möglichkeit, die Effizienz des Nachweises des Feuerwiderstandes von Mauerwerk deutlich zu steigern.

Der Fachbeitrag steht auf www.lebensraum-ziegel.de als Download kostenfrei zur Verfügung.

Dienstleistungen rund um den Ziegel

Lebensraum Ziegel bietet Ihnen die Möglichkeit sich als Ziegelexperte zu registrieren.

 

Zur Registrierung!

Neues aus der Welt der Ziegel

Sie haben interessante Informationen oder wollen eine Veranstaltung auf Lebensraum Ziegel veröffentlichen?
Dann nutzen Sie unseren Service!

 

zum Veröffentlichungsservice