Gesundes Wohnumfeld!

Familienfreundlich bauen mit Ziegel

Foto: LRZ / UNIPOR, München

Auf dem Weg ins Eigenheim müssen Baufamilien viele weitreichende Entscheidungen treffen. Eine der wichtigsten Fragen ist die nach dem richtigen Baustoff. Denn sie hat nicht nur Einfluss auf die Kosten, sondern auch auf das spätere Wohnklima.

Aufatmen lässt ein Haus aus Ziegeln – und das in vielerlei Hinsicht. Zum einen handelt es sich um ein wohngesundes Naturprodukt, das nachweislich keine schädlichen Substanzen ausdünstet. Zur Herstellung kommen lediglich die Grundkomponenten Ton, und Wasser zum Einsatz. Zudem wirken Ziegel feuchteregulierend, dank unzähliger kleiner Luftporen sind sie in der Lage, überschüssige Feuchtigkeit aus der Raumluft aufzunehmen und später wieder abzugeben. So herrscht das ganze Jahr über ein angenehmes Klima im Haus.

Ein familienfreundliches Haus muss aber noch etwas bieten: ausreichend Platz für Groß und Klein. Was ist, wenn sich die Familiensituation plötzlich ändert? Wenn sich neuer Nachwuchs ankündigt, die Großeltern mit einziehen möchten oder die Kinder flügge werden? Bauherren, die sich für Ziegelmauerwerk entscheiden, können der Zukunft gelassen entgegenblicken. Noch auf der Baustelle lassen sich Änderungen am Haus vornehmen. Auch später kann der Grundriss jederzeit den persönlichen Bedürfnissen angepasst werden, ohne die Statik zu gefährden. Ein Anbau ist dabei ebenso möglich, wie das Zusammenlegen oder Abtrennen von Räumen.

Dienstleistungen rund um den Ziegel

Lebensraum Ziegel bietet Ihnen die Möglichkeit sich als Ziegelexperte zu registrieren.

 

Zur Registrierung!

Neues aus der Welt der Ziegel

Sie haben interessante Informationen oder wollen eine Veranstaltung auf Lebensraum Ziegel veröffentlichen?
Dann nutzen Sie unseren Service!

 

zum Veröffentlichungsservice