Historische Tinyhouses

Gewinner des Brandenburgischen Baukulturpreises 2019

Foto: LRZ / C. Schlegelmilch

Das Sanierungs- und Umbaukonzept der historischen Budenhäuser in Kyritz von Kannenberg Architekten (Wittstock/Dosse) wurde mit dem Brandenburgischen Baukulturpreis ausgezeichnet. Das Architekturbüro nahm sich dem maroden Bestand an und entwickelte zeitgemäße Ferienwohnungen. Einst beherbergten die Kleinsthäuser auf dreißig Quadratmetern bis zu zehn Tagelöhner und Handwerker – und sind Zeugnis des demografischen und wirtschaftlichen Wachstums in der ehemaligen Hansestadt im Nordwesten Brandenburgs. Errichtet wurden sie Ende des 18. Jahrhunderts an der obsolet gewordenen Stadtmauer. Noch bis Mitte der 1980er Jahre wurden sie bewohnt, dann war ihr Zustand ruinös.

Die Jury zeigte sich nicht zuletzt davon begeistert, dass es gelang „die Stadt als Bauherrin zu gewinnen und einen Kyritzer Hotelier für ein Nutzungskonzept zu begeistern, in dessen Kontext ein Erhalt dieser Zeitzeugen auch mit einer wirtschaftlichen Perspektive verknüpft werden konnte.“

Dienstleistungen rund um den Ziegel

Lebensraum Ziegel bietet Ihnen die Möglichkeit sich als Ziegelexperte zu registrieren.

 

Zur Registrierung!

Neues aus der Welt der Ziegel

Sie haben interessante Informationen oder wollen eine Veranstaltung auf Lebensraum Ziegel veröffentlichen?
Dann nutzen Sie unseren Service!

 

zum Veröffentlichungsservice