Liebighöfe Aschaffenburg

Lebenswert, erschwinglich, barrierefrei, energieeffizient

Foto: Deutsche Poroton / Matthias Rotter

„Mit den Liebighöfen zeigen wir, dass geförderter Wohnraum und qualitativ hochwertige Bauweise zwei Seiten derselben Medaille sind“, so Manuela Rösel-Keim, Technische Leiterin bei der Bauherrschaft Aschaffenburger Stadtbau GmbH. Das mit Landesmitteln ausgestattete und vom Berliner Architekturbüro Bruno Fioretti Marquez geplante sowie ausgeführte Projekt wurde gerade mit einer Anerkennung im Rahmen des Awards Deutscher Wohnungsbau 2020 ausgezeichnet.

Wohnkonzept für soziales Miteinander

Die beiden Baukörper mit jeweils drei Häusern greifen die ortstypische Zeilenbauweise auf. Für unterscheidbare Räume wurden die beiden Baukörper jeweils abgeknickt und bilden eine Klammer. Wohnungstypen vom Einfamilienhaustyp im Erdgeschoss über Zwei-bis Fünfzimmerwohnungen mit Loggien bis zu Dachgeschosswohnungen mit Dachterrassen ermöglichen eine ausgewogene soziale Durchmischung.

Nachhaltige monolithische Ziegelkonstruktion

Das Konzept der Liebighöfe setzt auf Qualität, Nachhaltigkeit und intelligente Detaillösungen. „Deshalb entschieden wir uns zur Errichtung der Außenwände für dämmstoffverfüllte Ziegel“, sagt Manuela Rösel-Keim. „Diese Konstruktion ist sehr langlebig und hält die Instandhaltungskosten auf Dauer niedrig. Zudem überzeugten uns die feuchte- und hitzeregulierenden Eigenschaften von Ziegel.“ Für eine einheitliche Ziegeloberfläche kamen Ziegel-Systemergänzungen zum Einsatz.

Dienstleistungen rund um den Ziegel

Lebensraum Ziegel bietet Ihnen die Möglichkeit sich als Ziegelexperte zu registrieren.

 

Zur Registrierung!

Neues aus der Welt der Ziegel

Sie haben interessante Informationen oder wollen eine Veranstaltung auf Lebensraum Ziegel veröffentlichen?
Dann nutzen Sie unseren Service!

 

zum Veröffentlichungsservice