Magazin „Stadt und Ziegel 2019“

Weg von Einweg- und Jahrmarktarchitektur!

Seriell versus modular? Besser bauen in der Mitte? Antworten darauf gibt die soeben erschienene zweite Ausgabe des Architektenmagazins „Stadt und Ziegel“. Expertenbeiträge beleuchten Fragestellungen des mehrgeschossigen, bezahlbaren Wohnungsbaus. Vier Beispiele aus der Praxis sowie Erfahrungen von Architekten und Investoren zeigen herstellerneutral, was in Ziegelbauweise möglich ist.

Zu Wort kommen neben Reiner Nagel, dem Vorstandsvorsitzenden der Bundesstiftung Baukultur, Architekten wie Stefan Forster, Prof. Gerd Jäger vom Büro Baumschlager Eberle, bis hin zu Dietmar Walberg von der Arge Kiel.

Stefan Jungk, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Ziegelindustrie e. V., ist davon überzeugt, dass die aktuelle Ausgabe des Magazins für den Dialog um mehr Wohnungsbau neue und unerwartete Denkansätze bietet und das konstruktive Streiten darüber beleben wird.

Herausgeber der Publikation ist Lebensraum Ziegel, eine Kampagne der deutschen Mauerziegelindustrie. Im Onlineportal steht die aktuelle Ausgabe von „Stadt und Ziegel“ kostenfrei als PDF zum Download bereit.

Dienstleistungen rund um den Ziegel

Lebensraum Ziegel bietet Ihnen die Möglichkeit sich als Ziegelexperte zu registrieren.

 

Zur Registrierung!

Neues aus der Welt der Ziegel

Sie haben interessante Informationen oder wollen eine Veranstaltung auf Lebensraum Ziegel veröffentlichen?
Dann nutzen Sie unseren Service!

 

zum Veröffentlichungsservice