Mauerziegel im Geschossbau

Landshut: Mit Ziegeln dem Himmel entgegen

Beispielhaftes Gebäudekonzept aus Landshut: Im Geschossbau sind hoher Schall- und Wärmeschutz gefragt – massive Mauerziegel vereinen beide Eigenschaften. Foto: LRZ / UNIPOR

Der natürliche Baustoff Mauerziegel bringt für den Mehrgeschossbau entscheidende Vorteile: Dank gutem Schallschutz sorgt er trotz angrenzender Wohnungen und Verkehrslärm für Ruhe in den eigenen vier Wänden. Die Voraussetzung dafür ist ein statisches Konzept, in welchem Lasten so gleichmäßig auf die Außenwände verteilt werden, dass sie sicher abgeleitet werden können. Wie dies in der Praxis aussehen kann, zeigt ein modernes Gebäudekonzept mit beispielhaften Mehrgeschossbauten aus Landshut.

Im Hochbau geschätzte Eigenschaften

Auf einer Brachfläche mitten im Stadtgebiet galt es für die Planer einen Weg zu finden, um möglichst viel Wohnraum auf kleiner Grundfläche zu schaffen. Die Projektbeteiligten entschieden sich für Geschossbauten aus Ziegelmauerwerk, die ein Außenmaß von 17,49 x 21,99 Metern haben. So bieten nun drei Mehrfamilienhäuser mit bis zu sechs Stockwerken attraktiven Wohnraum in Innenstadtnähe. Für den Geschossbau entwickelte Hochleistungsziegel kamen zum Einsatz, die den dafür notwendigen Schallschutz mit hervorragendem Wärmeschutz vereinen. Dank hoher Rohdichte und porosierter Beschaffenheit erreicht der Mauerziegel Bestwerte bei Schall- und Wärmedämmung, auch dank einer besonders leistungsfähigen Dämmstofffüllung.

Eine Frage der Umsetzung

Sollen Gebäudehöhen wie in Landshut erreicht werden, ist die Planungsphase wichtig: „Für den Einsatz von Mauerziegeln ist es hilfreich, von Anfang an eine Grundrissgestaltung und Fassadenaufteilung zu wählen, die den gleichmäßigen Lastabtrag durch Innen- und Außenwände ermöglicht“, betont Schermer. Mit fachmännischer Verarbeitung konnte die Belastbarkeit des Mauerwerkes der Landshuter Mehrgeschossbauten zusätzlich optimiert werden. Dafür wurden die werksseitig plangeschliffenen Mauerziegel in Dünnbettmörtel mit gedeckelter Lagerfuge verlegt. Die Stirnseiten im Stoßbereich sind knirsch verlegt. Schlussendlich kann der Mauerziegel so eine Last von bis zu 69,4 Tonnen pro Laufmeter abtragen und setzt damit neue Standards in Sachen Tragfähigkeit.

Dienstleistungen rund um den Ziegel

Lebensraum Ziegel bietet Ihnen die Möglichkeit sich als Ziegelexperte zu registrieren.

 

Zur Registrierung!

Neues aus der Welt der Ziegel

Sie haben interessante Informationen oder wollen eine Veranstaltung auf Lebensraum Ziegel veröffentlichen?
Dann nutzen Sie unseren Service!

 

zum Veröffentlichungsservice