Re-Use und Recycling von Ziegeln

Neue Publikation des Bundesverbandes der deutschen Ziegelindustrie

Cover: Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie (BVZi)

Altziegel sind längst ein gesuchter Wertstoff. Etwa zehn Millionen Tonnen von knapp 58,5 Millionen Tonnen Bauschutt sind Abbruchziegel oder ziegelreiche Stoffgemische. „Voraussetzung für Wiederverwendung oder Recycling ist ein möglichst sortenreiner Rückbau oder Abbruch“, so Dr. Matthias Frederichs, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes. „Dank moderner Recyclinganlagen können daraus Qualitäten für eine hochwertige technische Gesteinskörnung im Straßen-, Wege- und Sportplatzbau oder als Vegetationssubstrat gewonnen werden.“ Der größte Anteil von Altziegeln wird momentan in den Straßenbau für gebundene oder ungebundene Deckschichten eingesetzt. Doch neue Entwicklungen in der Trenn- und Sortiertechnik lassen Prognosen zu, dass Ziegel künftig als sortenreine Gesteinskörnung nahezu vollständig dem Stoffkreislauf zurückgeführt werden können. Insbesondere bei Vegetationssubstraten erweist sich die hohe Wasserkapazität von Ziegelsplitt bei ausgeglichenem Luftgehalt, Trittfestigkeit und Strukturstabilität als handfester Vorteil.

Die Broschüre beleuchtet die aktuelle Praxis sowie Perspektiven, welche Qualitäten und Verwertungsoptionen für Ziegelbruch im Baustoffrecycling möglich sind. Die Publikation des Bundesverbandes der deutschen Ziegelindustrie (BVZi) steht hier zum Download bereit.

Dienstleistungen rund um den Ziegel

Lebensraum Ziegel bietet Ihnen die Möglichkeit sich als Ziegelexperte zu registrieren.

 

Zur Registrierung!

Neues aus der Welt der Ziegel

Sie haben interessante Informationen oder wollen eine Veranstaltung auf Lebensraum Ziegel veröffentlichen?
Dann nutzen Sie unseren Service!

 

zum Veröffentlichungsservice