TV-Tipp | 16.35 im ZDF

„Planen, bauen, leben - Die Städte der Zukunft“

Bild: pixabay

Wohnungsnot, Landflucht, Klimawandel - wie sollen angesichts dieser Heraus­for­de­run­gen die Städte von morgen aussehen? Die wachsenden Metropolen stoßen an ihre Grenzen: Doch wie können Städte aussehen, in denen sich wieder mehr Menschen das Wohnen leisten können? Und mit welchen Rohstoffen sollte künftig gebaut werden? Wie Städteplaner mit nachhaltigen Konzepten den drohenden Kollaps verhindern wollen, beleuchtet heute die Sendung „planet 2.“ um 16.35 im ZDF.

„Die Stadtentwicklung muss den Menschen wieder stärker in den Mittelpunkt stellen. Ohne einen soziokulturellen Kontext ist kein Bauwerk und keine Stadt nachhaltig“, sagt Lamia Messari-Becker, Professorin für Gebäudetechnologie und Bauphysik sowie Bera­te­rin der Bundesregierung in Fragen der nachhaltigen Stadtentwicklung.

Ein Trend in vielen Metropolen dieser Welt: Wohnhochhäuser, die wenig Fläche ver­sie­geln und den benötigten Raum in der Höhe schaffen. Attraktiver Wohnraum in Ballungszentren, der dank Förderung erschwinglich für Mieter mit geringen Einkommen ist. Laut Messari-Becker brauche es auch eine gestärkte Infrastruktur im ländlichen Raum: Arbeitsplätze, schnelles Internet, Mobi­li­täts­kon­zep­te.


Räume für das Zusammenleben von morgen gestalten

Dienstleistungen rund um den Ziegel

Lebensraum Ziegel bietet Ihnen die Möglichkeit sich als Ziegelexperte zu registrieren.

 

Zur Registrierung!

Neues aus der Welt der Ziegel

Sie haben interessante Informationen oder wollen eine Veranstaltung auf Lebensraum Ziegel veröffentlichen?
Dann nutzen Sie unseren Service!

 

zum Veröffentlichungsservice