Über 1.600 Stellen offen

Positive Entwicklung am Bauausbildungsmarkt

Foto: LRZ / Unipor, München

Nach aktuellen Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA) wurden zu Beginn des Ausbildungsjahres erneut deutlich mehr Ausbildungsstellen in den Bauberufen gemeldet wurden als im Branchendurchschnitt. So stieg die Anzahl der gemeldeten Stellen im Hochbau um 7,5 und im Tiefbau um rund 8 Prozent. Diese Entwicklung gilt als ein Erfolg der umlagefinanzierten Ausbildungsförderung, die alle Baubetriebe an der Finanzierung der Ausbildung beteiligt und somit Ausbildungsbetriebe kostenmäßig entlastet.

Ähnlich stark zugenommen – um rund 8,5 Prozent – hat die Zahl der besetzten Ausbildungsstellen. Dabei profitiert die Baubranche von der gestiegenen Zahl an Bewerbern aus den Flüchtlingsherkunftsländern. Nach Angaben der BA bewarben sich erneut mehr Geflüchtete um einen Ausbildungsplatz; der Anstieg lag bei 3%.

Unbesetzt blieben mit Stand Juni 9.200 Plätze und damit mehr als 60 Prozent der insgesamt gemeldeten rund 15.000 Ausbildungsstellen im Hoch- und Tiefbau. Auf jeden bisher unversorgten Bewerber kommen damit mehr als zwei unbesetzte Ausbildungsstellen.

In der Jobbörse von SOKA-BAU finden sich derzeit mehr als 1.600 offene Ausbildungsstellen. Ausbildungsbetriebe können ihre Ausbildungsstellen dort kostenlos inserieren. Und unter www.bau-ausbildung.de können sich potentielle Auszubildende eine Übersicht über die Ausbildung in der Bauwirtschaft verschaffen.

Dienstleistungen rund um den Ziegel

Lebensraum Ziegel bietet Ihnen die Möglichkeit sich als Ziegelexperte zu registrieren.

 

Zur Registrierung!

Neues aus der Welt der Ziegel

Sie haben interessante Informationen oder wollen eine Veranstaltung auf Lebensraum Ziegel veröffentlichen?
Dann nutzen Sie unseren Service!

 

zum Veröffentlichungsservice