Moderner Ziegelkeller lohnt sich

Wertvolle Wohn- und Nutzfläche im Untergeschoss

Diese repräsentative Stadtvilla mit Zeltdach und in Ziegelbauweise steht in der Pfalz. Die Hanglage ermöglichte es, den gesamten Keller als Spa-Bereich mit Schwimmbad zu planen. Die außen befindlichen Liegeflächen befinden sich diskret auf der Hausseite, die der Straße abgewandt ist. Die davor befindliche Garage bietet zusätzlichen Sichtschutz. Foto: Lebensraum Ziegel / tdx / Mein Ziegelhaus

Berlin, November 2018 (PRG) – Keller gehören zu unseren Kindheitsmustern – ob im Eigenheim oder Mietshaus. Entdeckungsreisen förderten Schätze zutage – Spielzeug der Großeltern, vergessene Sportgeräte, altes Werkzeug und vieles mehr. Hauptsächlich als Ziegelkeller spielte das Untergeschoss über Generationen seine Vorzüge aus: Zur Lagerung von Lebensmitteln, Kohlen oder als Werkstatt.

Ziegelkeller wieder nachgefragt

In den letzten Jahrzehnten wurden weniger Keller realisiert. Der Grund: Es gab ausreichend bezahlbares Bauland. Das hat sich grundlegend verändert: Preise sind gestiegen, Flächen kaum vorhanden oder Grundstücke klein. Wohnraum muss genau geplant sein; das Unterschoss bietet hierbei eine nützliche Raumreserve.

Keller sind heute hell, warm und komfortabel – keinesfalls mehr muffig und dunkel. Gebrannter Ton eignet sich bauphysikalisch dafür hervorragend. Millionen Poren im Ziegel nehmen Feuchtigkeit auf und geben sie zeitversetzt wieder ab. Das Raumklima ist angenehm, frei von Schimmel, Schadstoffen oder muffigen Gerüchen.

Untergeschoss punktet besonders in Hanglage

Bevor der Keller „besiegelt“ ist, sollte der Baugrund geprüft sein. In jedem Fall ist bei einem Untergeschoss die Abdichtung von außen sorgfältig vorzunehmen.

Die deutsche Ziegelindustrie bietet spezielle Kellerziegel an, die je nach Gusto im Inneren sogar unverputzt bleiben können. Die modernen Planziegelsysteme werden mit kaum sichtbarer Mörtelfuge verarbeitet. So ist eine ziegelbelassene Innenwand als Sichtmauerwerk vorstellbar für einen Fitness- oder Haustechnikraum. Bei Arbeits- oder Gästezimmer empfehlen sich klassisch Innenputz und Tapete.

Sehr beliebt sind Keller in Hanglagen, ermöglichen sie doch eine komfortable Einliegerwohnung. Im Trend sind auch Ferienwohnungen an touristisch reizvollen Orten.

Viele junge Familien, die sich dafür entscheiden, denken an später: So können hilfsbedürftige Familienmitglieder mit einziehen. Generationsübergreifendes Wohnen wird wahr. Weitere Vorteile sind Einnahmen zur Finanzierung und Steuervergünstigungen.

Langfristige Wertsteigerung durch Keller

Abgestimmte Ziegelsysteme für den Keller und die darüberliegenden Geschosse ermöglichen ein optimal gedämmtes Einfamilienhaus. Ziegel bieten dafür alle notwendigen statischen Qualitäten – problemlos auch am Hang. In jedem Falle steigert ein Keller auf lange Sicht den Wert der eigenen vier Wände.

Die KfW-Förderbank bezuschusst energieeffiziente Bau- und Haustechnikkonzepte. Regional unterschiedlich können Fördermittel beim Land, sogar beim Bürgermeister oder der Kirche abgerufen werden. Ein Ratgeber unter www.lebensraum-ziegel.de zeigt weitere Fördermöglichkeiten mit aktuellen Konditionen. In der Bildergalerie finden sich viele Anregungen für die Architektur.

Zeichen: 2 768

Dienstleistungen rund um den Ziegel

Lebensraum Ziegel bietet Ihnen die Möglichkeit sich als Ziegelexperte zu registrieren.

 

Zur Registrierung!

Neues aus der Welt der Ziegel

Sie haben interessante Informationen oder wollen eine Veranstaltung auf Lebensraum Ziegel veröffentlichen?
Dann nutzen Sie unseren Service!

 

zum Veröffentlichungsservice